Die Vereinigung «I borghi piú belli d'Italia» hat sechs authentische Kleinstädte in Italien zu den schönsten des Landes gewählt.
Felseninsel
Tropea in Kalabrien. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • In Italien gibt es zahlreiche schöne Dörfer und Städte.
  • Die Vereinigung «I borghi piú belli d'Italia» hat nun die sechs Schönsten bestimmt.
  • Jedes einzelne dieser Dörfer ist ein Denkmal der besonderen Art.

Die Vereinigung «I borghi piú belli d'Italia» widmet sich der Förderung und Bewahrung der kleinen, meist mittelalterlichen Zentren Italiens. Für dieses Jahr hat es die sechs schönsten «borghi» ausgewählt.

Die Dörfer wurden anhand ihrer historischen Schätze und ihrer einzigartigen Standorte bewertet.

Von Norden nach Süden: Italienische Kultur auf einer Reise der Sinne

Das nördlichste Highlight ist Montechiarugolo im Apennin. Es ist eine malerische Gemeinde mit mehreren Fraktionen, gegründet vor hunderten von Jahren als Grafschaft Montechiarugolo für den Herzog von Parma. Die imposante Burg und der historische Ortskern lassen von italienischem Adel träumen.

Die nächste Auszeichnung geht an das Dorf Monteleone d'Orvieto in Umbrien, eine verwinkelte Kleinstadt mit rötlichen Ziegeldächern. Die mittelalterlichen Burgmauern auf der grünen Hügellandschaft entführen in längst vergangene Zeiten.

Kirche
Eine Kirche in Umbrien. - Pixabay

Weiter südlich, im Latium, findet sich die Ortschaft Bassano in Teverina, ein historisches Dorf welches zur Zeit der Etrusker besiedelt wurde. Der hohe Uhrturm und die Kirche S. Maria dei Lumi am Ortseingang versprechen kulturelle Erlebnisse mit Panoramagarantie.

Casoli, eine mittelalterliche Stadt mit malerischen Gassen in der Hügellandschaft der Abruzzen, bietet eine farbenprächtige Aussicht über Olivenhaine und Weinberge bis zur Trabocchi-Küste.

Auf der Halbinsel Gargano befindet sich die Ortschaft Monte Sant'Angelo, dessen Namen Programm ist. Das Heiligtum des Erzengel Michael sowie die Buchenwälder im Nationalpark des Gargano gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Monte Sant'Angelo Dorf
Monte Sant'Angelo in Gargano. - Pixabay

Die Stadt Tropea in Kalabrien ist ein wunderschöner Küstenort. Neben der Wallfahrtskirche Santa Maria dell'Isola gibt es diverse Museen und eine sehenswerte Altstadt zu besichtigen.

Mehr zum Thema:

Abruzzen Reisemagazin Unterwegs