Armenien war bis dato eine Destination fernab der grossen Touristenmassen. Das Land im Kaukasus bietet grosse landschaftliche und kulturelle Vielfalt.
Armenien
Jerevan, Armenien. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kaukasus-Republik bietet unberührte Gebirgslandschaften und authentisches Dorfleben.
  • Das in Europa und der Welt wenig bekannte Land ist reich an Mythen und Geschichten.

Die Kaukasus-Republik Armenien war bis dato ein weisser Fleck auf der Tourismuslandkarte. Dabei überzeugt das von einer wechselvollen Geschichte geprägte Land nicht nur durch malerische Landschaften, sondern auch durch eine überaus herzliche und gastfreundliche Bevölkerung.

Kirche in Landschaft
Kirche von Amberd, Armenien. - Pixabay

Vergleichsweise hohe Sicherheitsstandards sorgen dafür, dass die junge Republik alle Kriterien eines lohnenswerten Reiseziels erfüllt.

Unberührte Gebirgszüge und mystische Landschaften

Aufgrund seiner Höhenlage im Kaukasus bietet Armenien eindrucksvolle Gebirgs- und Tallandschaften mit einer einzigartigen Besiedlungsgeschichte.

Als eines der ältesten christlichen Länder der Welt wird Armeniens malerische Bergwelt durch die alten Steinklöster und christlich-geprägten Dörfer charakterisiert.

Armenien
Wunderschönes Armenien. - Pixabay

Schroffe Felslandschaften, sanfte Grashänge und ausgedehnte Blumenwiesen ergeben gemeinsam mit unberührten Gebirgsseen eine Landschaftsform, die ihresgleichen sucht.

Besonders im Sommer, wenn blühende Wiesen und Obstbäume der Landschaft einen besonders eindrucksvollen Zauber verleihen, bietet sich das Kaukasusbinnenland als Destination für unvergessliche Weitwanderungen oder Roadtrips an.

Herzlichkeit und Gastfreundschaft erwarten Reisende und Besucher

Armeniens Bevölkerung gilt als sehr herzlich und gastfreundlich. Dies trifft für die Hauptstadt Jerevan, die bereits 782 vor Christus gegründet wurde und somit älter als Rom ist, ebenso zu wie für entlegene Gebirgsdörfer.

Für Reisende und Besucher lohnt es sich, in die ursprünglichen Lebensformen der von der Landwirtschaft und den christlichen Klöstern geprägten Gebirgsregionen einzutauchen und die Spezialitäten der armenischen Küche kennenzulernen.

Mehr zum Thema:

Reisemagazin Unterwegs