Von Lebkuchen über Rotkohl bis Glühwein: Gewürznelken kommen bei vielen Gerichten zum Einsatz. So testen Sie, ob es sich um qualitativ gute Nelken handelt.
Gewürznelken Behälter Tisch
Ganze Gewürznelken sind bis zu fünf Jahre haltbar. Gemahlene Nelken sollten innerhalb weniger Monate verbraucht werden. - Christin Klose/dpa-tmn

Das Wichtigste in Kürze

  • Gewürznelken verfeinern Gebäck, würzen aber auch pikante und herzhafte Gerichte.
  • Wie gut die Gewürznelken sind, erkennt man am Test im Wasserbad.
  • Bei guter Lagerung sind ganze Gewürznelken bis zu fünf Jahre haltbar.

Mit ihrem süsslich-scharfen Geschmack verfeinern Gewürznelken nicht nur Gebäck, sondern würzen auch Pikantes und Herzhaftes wie Wild, Rotkohl oder Currys.

Die schwarzen, scharf schmeckenden, getrockneten Blütenknospen sind reich an ätherischen Ölen und schmecken sehr intensiv.

Gewürznelken Blatt Samen
Gewürznelken sind getrocknete Blütenknospen. - Pixabay

Deswegen sollten sie nur sparsam verwendet werden.

«Bei Nelken von guter Qualität kann der Anteil an ätherischen Ölen bis zu 15 Prozent betragen», sagt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern.

Der Test mit der Wasserschale

Die Qualität der Gewürznelken kann zu Hause einfach überprüft werden: Ganze Nelken, die viel Öl enthalten, schwimmen in einer Wasserschale mit dem Köpfchen nach oben.

Minderwertige Nelken mit wenig Öl schwimmen dagegen komplett auf der Wasseroberfläche.

Bei trockener und lichtgeschützter Lagerung sind ganze Gewürznelken bis zu fünf Jahre haltbar.

Gemahlene Nelken verlieren dagegen mit der Zeit ihr Aroma. Sie sollten nach dem Öffnen der Verpackung innerhalb weniger Monate verbraucht werden.

Mehr zum Thema:

Genussmagazin Foodie