Der Tesla Model S Plaid brilliert beim Launch-Event und den Tests. In der Beschleunigung bricht er Rekorde und stösst Ferrari vom Thron.
Tesla Model S Plaid
Der Tesla Model S Plaid. - Tesla

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Tesla Model S Plaid beschleunigt in 2,07 Sekunden von null auf 60 Meilen pro Stunde.
  • Eine Viertelmeile (402 Meter) schafft das E-Auto von Tesla in 9,25 Sekunden.
  • Auf der Viertelmeile war der Tesla sogar 0,4 Sekunden schneller als der Ferrari LaFerrari.

Das Tesla Model S Plaid überzeugte beim Launch-Event mit seiner starken Beschleunigung. Gemäss ersten unabhängigen Zahlungen beschleunigte das Model in 2,07 Sekunden von null auf 60 Meilen pro Stunde (96,6 km/h). Dies berichtete das Automagazin «Motor Trend» über das 1020 PS starke Model S Plaid.

Tesla Model S Plaid
Der Tesla Model S Plaid überzeugt bei den ersten Tests. - Tesla

Bei den Tests von Tesla auf präparierter Strecke mit speziell beschichtetem Asphalt beschleunigte das E-Auto sogar noch schneller. Innerhalb von 1,98 Sekunden erreichte der Tesla Model S Plaid die 60 Meilen pro Stunde.

Eine Viertelmeile (402 Meter) schaffte das Auto in 9,25 Sekunden und erreichte dabei eine Geschwindigkeit von 245,6 Kilometern pro Stunde.

Der Tesla Model S Plaid holte sich mit den 2,07 Sekunden für 60 Meilen pro Stunde (ca. 97 km/h) einen neuen Rekord. Die Zeit unterbot den alten Rekord um 0,02 Sekunden, welcher vom Model S P100D Ludicrous+ gehalten wurde.

Tesla Model S Plaid
Der Tesla Model S Plaid war schneller als ein Ferrari LaFerrari. - Tesla

Auf der Viertelmeile hat der Tesla Model S Plaid den Rekord des Ferrari LaFerrari geschlagen. Der Tesla war 0,4 Sekunden schneller als der Ferrari im Jahr 2015. Weiter brillierte das E-Auto auch beim Bremstest und hat den Rekord des McLaren Senna gebrochen.

Mehr zum Thema:

Ferrari McLaren Tesla