In den USA bricht er Reichweiten-Rekorde – bald kommt er auch zu uns: Im zweiten Halbjahr will Lucid seine elektrische Luxuslimousine Air in Europa verkaufen.
Autos Ebene Sonnenaufgang Kupfer Schwarz Silber
Der E-Autohersteller Lucid will sein Modell Air bald auch in Deutschland verkaufen. - Lucid/dpa-tm

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Autohersteller Lucid startet in München einen Showroom samt Verkauf des Modells Air.
  • Der Luxuswagen kommt in den Ausgaben Basis, Touring und Grand Touring.
  • Entscheidende Unterschiede in der Ausstattung betreffen Motoren, PS und Reichweite.

In der elektrischen Oberklasse gibt es bald einen Neuzugang:

Rund ein Jahr nach dem Start in den USA will der amerikanische Newcomer Lucid seine Luxuslimousine Air in der zweiten Hälfte 2022 vom ersten Showroom in München aus auch im Herzen Europas verkaufen.

Das hat ein Sprecher des Unternehmens bei Testfahrten in Beverly Hills bestätigt.

Zu Preisen, die nach Schätzungen bei umgerechnet etwa 105'719 Franken beginnen dürften, soll die knapp fünf Meter lange Fliessheck-Limousine dann mit Fahrzeugen wie dem Tesla Model S, dem Mercedes EQS sowie den Zwillingen Porsche Taycan und Audi E-tron GT konkurrieren.

Mit 1111 PS wird der Air bis zu 260 km/h schnell

In den USA ist Lucid gerade mit der umgerechnet rund 158'473 Franken teuren Dream Edition des Air in den Schlagzeilen.

Die auf 520 Exemplare limitierte Erstlingsserie fährt mit ihrer 118 kWh grossen Batterie im Normzyklus bis zu 837 Kilometer weit, so der Hersteller.

Lucid Air Dream Edition
Der Lucid Air ist ein Rekordhalter in unzähligen Disziplinen. - Lucid

Und auch die Leistung der beiden Motoren ist mit 817 kW/1111 PS in dieser Liga unerreicht. Damit beschleunigt der Air laut Lucid in 2,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht 260 km/h, bevor ihm die Elektronik den Stecker zieht.

Auch beim Laden sei der Luxusliner schnell, so der Hersteller: Mit einer Ladeleistung von 300 kW zapft der Air im besten Fall in etwa 20 Minuten den Strom für rund 500 Kilometer.

Mehrere Versionen sind geplant

Nach der Erstauflage rüstet Lucid allerdings freiwillig ab und bietet den Air in drei nicht ganz so üppigen Versionen an:

Das Basismodel Pure für umgerechnet rund 74'109 Euro soll laut Hersteller mit nur einem Motor von 353 kW/480 PS und einer Reichweite von 620 Kilometern kommen.

Der Touring für umgerechnet 89 121 Franken kommt mit zwei Motoren auf 456 kW/620 PS und fährt bis zu 650 Kilometer weit.

Für das künftige Topmodell Grand Touring für umgerechnet 130'344 Franken stellt Lucid 588 kW/800 PS und 830 Kilometer in Aussicht.

Mehr zum Thema:

Beverly Hills Mercedes Franken Porsche Tesla Audi Liga Euro Lucid Air