Der neue Audi RS3 bietet dem legendären Fünfzylinder das letzte Mal eine Bühne. Mit 400PS und 290km/h geht es rasant in den Abschied.
2022 Audi RS3 Sportback
Der neue Audi RS3 kommt wieder als Limousine und als Sportback - Audi

Das Wichtigste in Kürze

  • Neues A3-Topmodell mit 400PS und 500Nm
  • Ausschliesslich mit Allrad und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
  • Drehmomentverteilung und Fahrdynamikregler auf Maximalperformance ausgelegt

Endlich hat der neue Audi A3 den passenden Motor für seine bullige Optik. Denn mit dem neuen Audi RS3 zieht der legendäre Fünfzylinder wieder unter die Haube des kompakten Ingolstädters. Wahrscheinlich sogar für das letzte Mal, denn Audi hat sich schon für die nahe Zukunft vom Verbrennungsmotor losgesprochen.

Doch bevor das passiert legt der Audi RS3 noch einmal ordentlich Kohlen nach. Sein 2,5-Liter-Fünfzylinder bleibt zwar mit 400PS so stark wie im Vorgänger, bekommt aber 20 Newtonmeter extra. Die insgesamt nun 500Nm schieben sowohl Fünftürer, als auch Sportback in 3,8 Sekunden auf 100km/h. Die Höchstgeschwindigkeit richtet sich nach den gewählten Optionen.

Der Audi RS3 kommt bis auf 290km/h und lernt driften

2022 Audi RS3 Sportback
Die bullige Karosserie des Audi RS3 Sportback verbirgt 400PS - Audi

Einmal gibt es 250km/h für alle, das RS-Dynamikpaket erweitert sie dann auch 280km/h. Sogar 290km/h dürfen alle Kunden mit RS-Dynamikpaket und Keramikbremse fahren. Ein spezieller vollvariabler RS-Sportauspuff sorgt zudem optional für den klassischen Gänsehaut-Sound der an die Rallye-Vorfahren erinnert.

Rallye-Gene bekommt auch der Antrieb. Denn der neue quattro-Allrad ist nicht mehr nur ein Traktions-Lösung, sondern erstmals ein echter Fahrspass-Garant. Dank eines torque-splitters, den man so auch von Golf R und AMG A45 kennt, wird der Audi RS3 deutlich kurvenfreudiger. Mit einer Mischbereifung mit breiteren Reifen vorn und mehr negativem Radsturz geht man überdies weiter in Richtung Dynamik.

Das Interieur ist Audi-typisch edel mit RS-Garnitur

2022 Audi RS3
Auch im Innenraum gewohntes Niveau mit einer extra dynamischer Rezeptur - Audi

Im Innenraum überrascht der Audi RS3 nicht weiter. Es gibt gewohnten Audi-Qualitätsstandard, angereichtert mit klassischen RS-Zutaten. Darunter fällt das griffige Wildlederlenkrad mit 12-Uhr-Markierung und ein spezielles RS-Design des digitalen Cockpits. Schalensitze mit Rautensteppung in Kontrastfarbe gehören ebenfalls dazu wie Interieurleisten in Carbon.

Die Preise für den ab August bestellbaren RS3 starten bei CHF 76‘700.

Mehr zum Thema:

A3 Audi