Swiss Ski kann bereits auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken. In dieser hat der Skiverband einige Tiefen überwunden – und grosse Erfolge gefeiert.
Swiss Ski
Der Schweizer Skiverband blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Hier mit dem damaligen Präsident Karl Glatthard bei einer Ansprache 1972. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Schweizerische Skiverband wird 1904 von 16 Skiclubs gegründet.
  • 1924 folgt die erste Olympia-Teilnahme, vier Jahre später die ersten Heim-Winterspiele.
  • Der Verband, seit 2000 Swiss Ski genannt, zählt mittlerweile 100'000 Mitglieder.

Elf Jahre nachdem der erste Skiclub in der Schweiz gegründet wurde, entstand 1904 der Schweizerische Skiverband. Es sind zu diesem Zeitpunkt 16 Schweizer Skiclubs, die sich zusammenschliessen. Im Verlaufe der Zeit wird daraus einer der grössten und wichtigsten Sportverbände der Schweiz.

Der Schweizerische Skiverband feiert grosse Erfolge

Ein erster grosser Meilenstein erfolgt 1922, als der Skiverband Teil des Olympischen Komitees der Schweiz wird. Nur zwei Jahre später kann bei den Olympischen Winterspielen 1924 in Chamonix die erste Goldmedaille eingefahren werden. Die nächsten Winterspiele finden 1928 in der Schweiz statt: St. Moritz fungiert als Austragungsort.

Olympia St. Moritz
1928 fungiert die Schweiz mit St. Moritz erstmals als Gastgeber der Olympischen Winterspiele. - Keystone

Im Jahr 1981 wird ein nächster sportlicher Meilenstein erreicht: Im Alpinen Skiweltcup schneiden die Schweizer Sportler am besten ab und die Schweiz gewinnt erstmals die Nationenwertung.

Vreni Schneider
Vreni Schneider ist die erfolgreichste Schweizer Skifahrerin aller Zeiten. In ihrer Karriere von 1983 bis 1995 holte sie 55 Weltcupsiege, fünf Olympia- und sechs WM-Medaillen (jeweils dreimal Gold).
Pirmin Zurbriggen
Bei den Männern war Pirmin Zurbriggen das Aushängeschild der Schweiz. Der Walliser gewann von 1980 bis 1990 40 Weltcuprennen, holte zwei olympische und 9 WM-Medaillen.

Der Höhenflug hält an und 1987 holen die Schweizer bei den Skiweltmeisterschaften gleich 14 Medaillen. Die nächstbeste Nation ist bei diesen Weltmeisterschaften die Bundesrepublik Deutschland mit vier Medaillen. Die Schweiz stellt in dieser Heim-WM ausserdem in acht von zehn Rennen den Sieger.

Namensänderung zu Swiss Ski

Über die Jahre wächst die Mitgliederanzahl des Verbands gewaltig. Direkt nach der Jahrtausendwende erfolgt daraufhin eine Namensänderung des Schweizerischen Skiverbands zu Swiss Ski. Ausserdem wird das komplette Management professionalisiert und ein neues Präsidium installiert.

Swiss Ski
Auch sportlich ist Swiss Ski weiterhin erfolgreich. In der letzten Saison konnte das Team über den Sieg in der Nationenwertung jubeln. - Keystone

Heute zählt Swiss Ski rund 100'000 Mitglieder und umfasst als Dachverband über 700 Skiclubs in der Schweiz.

Mehr zum Thema:

Swiss Ski Ski