Ab morgen treten die Männer im Skispringen auf der «Rukatunturi»-Schanze in Finnland gegeneinander an. Die Frauen starten den Weltcup in Nischni Tagil (RUS).
rukatunturi
Karl Geiger auf dem Weg zu seinem Sieg am Weltcupauftakt in Nischni Tagil am 20. November 2021. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Morgen beginnt das zweite Skispring-Event der Männer im finnischen Kuusamo.
  • Bei den Frauen werden freitags und samstags zwei Bewerbe in Russland ausgetragen.
  • Heute fand die Qualifikation der Frauen bereits statt.

Morgen Freitag um 17 Uhr beginnt für die Männer die Skispring-Qualifikation für die zwei Einzelspringen am Samstag und Sonntag. Das Event in Finnland auf der «Rukatunturi»-Schanze in Kuusamo ist die zweite Weltcupstation der Männer. Die Bewerbe finden im Dunkeln bei Flutlicht auf der 142 Meter hohen «Rukatunturi»-Schanze statt.

Für die Frauen findet diese Woche der Weltcupauftakt statt. Nach der heutigen Qualifikation beginnen sie morgen mit einem von zwei Einzelbewerben. Die Qualifikation konnte Marita Kramer (AUT) für sich entscheiden, Schweizerinnen traten keine an. Die Frauen treten in Nischni Tagil (RUS), gegeneinander an.

Letzte Woche fand für die Männer das erste Weltcup-Event der Skispringer in Nischni Tagil (RUS) mit zwei Einzelspringen statt. Am Samstag konnte der deutsche Karl Geiger den Bewerb für sich entscheiden. Am Sonntag setzte sich Halvor Egner Granerud aus Norwegen durch.

rukatunturi
Halvor Egner Granerud (NOR) auf dem Podest nach seinem Sieg im Einzelspringen in Nischni Tagil (RUS) am 21. November 2021. - keystone

Auch drei Schweizer waren letztes Wochenende am Start. Kilian Peier konnte sich bei seinem Comeback einen 16. und einen sechsten Platz erkämpfen. Auch Dominik Peter und Simon Amman konnten Weltcuppunkte sammeln.

Mehr zum Thema:

Skispringen