Die Schweizer Skispringer freuen sich auf den Start der Saison in Russland. Doch nicht alle Athleten sind zum Saisonstart fit.
Skispringen
Skispringen ist wieder möglich - Kilian Peier ist wieder fit. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute beginnt die Saison der Skispringer in Nischni Tagil (RUS).
  • Aus der Schweiz nehmen Killian Peier, Simon Amman und Dominik Peter teil.

Vorfreude bei den Schweizer Skispringern: Im russischen Nischni Tagil startet die diesjährige Saison. Am heutigen Freitag starten die Qualifikationen.

Die Schweizer Delegation war zuletzt von Verletzungspech geplagt: Killian Peier zeigt die ersten Wettkampfsprünge nach dem Kreuzbandriss. Simon Amman riss sich die Bänder am rechten Fuss, jetzt ist er wieder fit.

Junioren-WM-Dritter Dominik Peter hatte im Mai eine Verletzung des Aussen- sowie des Innenmeniskus im linken Knie zu beklagen. Doch alle drei Athleten sind nun in Russland mit dabei.

Hingegen fehlt Gregor Deschwanden wegen eines positiven Tests auf das Coronavirus.

Den Sportlern dürfte es nicht langweilig werden: Nach den ersten Weltcup-Wochenenden steht Engelberg auf dem Programm. Gleich nach Weihnachten beginnt dann die Vierschanzentournee an. Zudem folgen im Lauf des Jahres die Olympischen Spiele, und die Raw-Air-Tour statt.

Mehr zum Thema:

Weihnachten Coronavirus Skispringen