Petra Vlhová siegt beim Slalom im finnischen Levi vor Mikaela Shiffrin. Wendy Holdener und Michelle Gisin verpassen nach guter Ausgangslage das Podest.
Petra Vlhová
Strahlende Siegerin in Levi: Petra Vlhová. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Petra Vlhová zeigt sich im Levi-Slalom nervenstark und gewinnt vor Mikaela Shiffrin.
  • Die Deutsche Lena Dürr komplettiert das Podest nach starkem zweitem Lauf.
  • Wendy Holdener und Michelle Gisin landen auf dem siebten und achten Platz.

Starke Leistung von Petra Vlhová: Die Gesamtweltcupsiegerin des Vorjahres gewinnt den ersten Slalom der neuen Ski-Saison. Nach dem ersten Lauf vorne liegend, kann die Slowakin ihren Vorsprung im finnischen Levi sogar noch ausbauen.

Petra Vlhová zu schnell für Shiffrin

Mikaela Shiffrin liegt nach dem ersten Lauf 11 Hundertstelsekunden hinter Petra Vlhová zurück. Im zweiten Durchgang reicht die drittbeste Laufzeit dann nicht aus – Shiffrin verliert sogar noch zwei Zehntel auf die Siegerin. Damit muss sich die Technik-Dominatorin in Levi mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

Podest Levi Petra Vlhová
Das Podest in Levi mit Mikaela Shiffrin (l.), Petra Vlhová (m.) und Lena Dürr (r.). - Keystone

Wendy Holdener und Michelle Gisin verpassen Podest

Einen bitteren zweiten Lauf erleben die Schweizerinnen. Die nach dem ersten Lauf noch bestehenden Podest-Hoffnungen zerschlagen sich. Dabei legt Wendy Holdener im zweiten Lauf hervorragend los und fährt ganz klar angriffig.

Lena Dürr
Lena Dürr zeigt einen hervorragenden zweiten Lauf und schafft damit erstmals den Sprung aufs Podest. - Keystone

Sie nimmt Sara Hector auch einige Zeit ab und kann ihre Führung ausbauen. Doch mit Lena Dürr schafft es schon die nächste Fahrerin, Holdener wieder vom Thron zu stossen. Die Deutsche fährt ganz stark und nimmt der Schweizerin in der Gesamtabrechnung 66 Hundertstel ab.

An der Zeit der Deutschen beisst sich daraufhin auch Michelle Gisin deutlich die Zähne aus. Sie landet 0,79 Sekunden hinter Dürr und klassiert sich direkt hinter Teamkollegin Holdener ein.

Wendy Holdener
Wendy Holdener und Michelle Gisin verpassen beim Slalom-Auftakt einen Sprung aufs Podest. - Keystone

So landen die Schweizerinnen am Ende auf dem siebten und achten Platz. Die Deutsche Lena Dürr fährt durch den überragenden zweiten Lauf auf ein Slalom-Podest – mit 30 Jahren.

Revanche am Sonntag

Trotzdem ist das Resultat alles andere als ein Grund zur Sorge. Holdener nach zwei gebrochenen Handgelenken und Gisin nach Pfeifferschem Drüsenfieber sind erst auf dem Weg zurück. Nach einer sehr kurzen, suboptimalen Saisonvorbereitung ist das heutige Ergebnis für sie durchaus verkraftbar.

Finland Alpine Skiing
Michelle Gisin hat genau wie Wendy Holdener den Umständen entsprechend abgeliefert. Am Sonntag geht es weiter. - keystone

Schon am morgigen Sonntag gibt es beim zweiten Slalom in Levi die Chance, sich zu verbessern. Diese ist auch für die anderen Schweizerinnen nötig. Rast, Meillard, Stoffel, Good und Bissig haben heute allesamt den zweiten Lauf verpasst.

Glauben Sie, die Schweizerinnen können sich Morgen verbessern?

TopTen Levi
Die Top-Ten beim ersten Weltcup-Slalom der Saison 2021/22. - FIS

Mehr zum Thema:

Mikaela Shiffrin Michelle Gisin Wendy Holdener Ski Slalom