Lara Gut-Behrami ist aus Val d'Isère abgereist. Die 30-jährige Tessinerin wurde mit milden Symptomen positiv auf das Coronavirus getestet.
Lara Gut-Behrami
Lara Gut-Behrami wurde positiv auf das Coronavirus getestet. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Lara Gut-Behrami verpasst die Rennen in Val d'Isère und Courchevel.
  • Sie ist Corona-positiv und verspürt milde Symptome.

Lara Gut-Behrami (30) und zwei Betreuer vom Schweizer Team verspürten milde Erkältungssymptome. Sie sind aus Val d'Isère abgereist, wie Swiss-Ski am Freitag in einer Mitteilung verkündet.

Die Resultate der PCR-Tests, welche in der Schweiz ausgewertet wurden, seien bei den drei Personen positiv ausgefallen. Alle anderen Mitglieder des Schweizer Teams wurden offenbar negativ getestet.

Die Tessiner befinde sich in Isolation und verpasst damit die Rennen dieses Wochenendes in Val d'Isère. Auch kommende Woche in Courchevel wird sie nicht an den Start gehen können.

Für Lara Gut-Behrami ist das ein grosser Rückschlag im Kampf um den Gesamtweltcup. Mit einer Abfahrt, einem Super-G und zwei Riesenslaloms gehen ihr viele wichtige Punkte flöten.

Vergangene Woche stürzte die 30-Jährige in Val d'Isère schwer, blieb aber wie durch ein Wunder fast unverletzt. «Ich habe einige Prellungen am Oberkörper, aber nichts Schlimmes. Die linke Schulter tut weh. Es wird wohl noch ein wenig dauern, bis ich wieder schmerzfrei bin», sagte sie.

Lara Gut-Behrami stürzt beim Super-G in St. Moritz. - SRF

Mehr zum Thema:

Abfahrt Super-G Ski Lara Gut-Behrami Coronavirus