Im Eiskunstlauf sichert die 19-jährige Alexia Paganini der Schweiz einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Peking. Diese starten am 4. Februar 2022.
Eiskunstlauf Alexia Paganini
Alexia Paganini sichert der Schweiz einen Olympia-Quotenplatz - sda

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Wochenende fand im Eiskunstlauf die Nebelhorn Trophy in Oberstdorf statt.
  • Alexia Paganini erreichte dabei den vierten Platz.
  • Somit sichert sie der Schweiz einen Olympia-Quotenplatz für Peking.

Am Wochenende fand im Eiskunstlauf die Nebelhorn Trophy in Oberstdorf statt. Bei diesem Wettkampf wurden die letzten sechs Olympia-Quotenplätze bei den Frauen vergeben. Die 19-jährige Puschlaverin Alexia Paganini erreichte dabei mit 180,48 Punkten den vierten Rang.

Paganini überzeugte mit der fünftbesten Kur, büsste jedoch gegenüber der Konkurrenz im Kurzprogramm noch zwei Positionen ein. Siegerin wurde die Amerikanerin Alysa Liu mit 207,40 Punkten. Sie wurde ihrer Favoritenrolle somit gerecht.

Paganini nahm bereits 2018 bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang (KOR) teil. Nun soll sie auch in Peking (CHN) im Februar 2022 die Schweizer Mannschaft vertreten.

Mehr zum Thema:

Olympia 2021