Für Beat Feuz & Co. geht es am Samstag (12.30 Uhr) am Lauberhorn erneut um den Sieg. Die Frauen tragen eine Abfahrt in Altenmarkt-Zauchensee (10.45 Uhr) aus.
Beat Feuz
Beat Feuz fuhr am Freitag in der ersten Abfahrt auf das Podest. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Freitag stand Beat Feuz am Lauberhorn als Dritter auf dem Podium.
  • Auch Teamkollege Marco Odermatt überzeugte als Zweiter.
  • Am Samstag steht die Abfahrt über die Originaldistanz auf dem Programm.

Einen Tag nach dem Rennen auf der verkürzten Strecke findet in Wengen die Lauberhorn-Abfahrt über die Originaldistanz statt. Beat Feuz erhält die nächste Chance auf seinen vierten Sieg und den Rekord in diesem Klassiker.

Die Schweizer Hoffnungen ruhen natürlich auch auf Marco Odermatt, der am Freitag mit Platz 2 hinter dem Norweger Aleksander Kilde und vor Feuz seine immensen Fortschritte in der Abfahrt ein weiteres Mal unter Beweis gestellt hat. Die Abfahrt beginnt um 12.30 Uhr.

Fährt ein Schweizer am Samstag am Lauberhorn auf das Podest?

Die Frauen tragen in Altenmarkt-Zauchensee im Salzburgerland ebenfalls eine Abfahrt aus. Aus Schweizer Sicht werden Lara Gut-Behrami die besten Chancen auf einen Spitzenplatz eingeräumt. Die Tessinerin jedenfalls hat in den beiden Trainings von den Fahrerinnen von Swiss-Ski den stärksten Eindruck hinterlassen.

Erste Anwärterin auf den Sieg ist Sofia Goggia. Die Italienerin hat die letzten sieben Abfahrten, die sie bestritten hat, alle gewonnen. Der Start erfolgt um 10.45 Uhr.

Mehr zum Thema:

Lara Gut-Behrami Marco Odermatt Sofia Goggia Beat Feuz Abfahrt Ski Lauberhorn