Timo Meier punktet in der NHL munter weiter. Nino Niederreiter gewinnt bei seinem Comeback. Roman Josi muss sich gegen die Toronto Maple Leafs geschlagen geben.
Toronto Maple Leafs
Roman Josi hat gegen die Toronto Maple Leafs keinen Grund zum Jubeln. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die San Jose Sharks bezwingen die Minnesota Wild in der NHL mit 4:1.
  • Sharks-Stürmer Timo Meier bucht beim Sieg seine Skorerpunkte 13 und 14.
  • Roman Josi unterliegt Toronto mit Nashville und bleibt ohne Punkte.

Wenn's läuft, dann läuft's! Timo Meier bestätigt seine starke Form in der NHL. Der Appenzeller hat mittlerweile 14 Punkte in zehn Partien auf dem Konto.

Niederreiter kehrt zurück

Beim zweiten Spiel nach seiner Corona-Pause spielt der 25-Jährige gross auf. Gegen Minnesota ist Meier beim 1:0 als Assistgeber beteiligt, das 2:0 schiesst er gleich selber. Am Ende gewinnen seine Sharks mit 4:1.

Bei Minnesota steht Kevin Fiala knapp 20 Minuten auf dem Eis. Trotz Assist kann der Schweizer die Niederlage seines Teams nicht verhindern.

Nino Niederreiter feiert in der Nacht auf Mittwoch sein Comeback in der NHL. Zuletzt musste der Churer verletzt zuschauen.

NHL Niederreiter
Nino Niederreiter feiert in der NHL sein Comeback. - keystone

Beim 4:2-Sieg von Carolina kommt er während knapp 15 Minuten zum Einsatz, Punkte kann Niederreiter aber vorerst keine verbuchen.

Pleite für Josi gegen Toronto Maple Leafs

Weniger erfolgreich verläuft der Spieltag für Roman Josi und Pius Suter. Josis Nashville unterliegt den Toronto Maple Leafs klar mit 0:3. Der Captain kriegt zwar wiederum viel Eiszeit, weist aber eine Minus-2-Bilanz auf.

Verfolgen Sie die NHL?

Suter und die Detroit Red Wings verlieren das zweite Spiel in Folge. Gegen die Dallas Stars setzt es eine 2:5-Pleite ab. Der Ex-ZSC-Stürmer steht bei der Niederlage während fast 20 Minuten auf dem Eis und bleibt ohne Skorerpunkt.

Mehr zum Thema:

Nino Niederreiter Dallas Stars Kevin Fiala Pius Suter Roman Josi Timo Meier Coronavirus ZSC NHL Toronto Maple Leafs