Die Miami Dolphins haben in der NFL einen Lauf. Das Team aus Florida bezwingt die New Orleans Saints und holt den siebten Sieg in Serie.
NFL
Die Spieler der Miami Dolphins feiern den Sieg in der NFL gegen die New Orleans Saints. Foto: Butch Dill/AP/dpa - DPA

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Miami Dolphins lassen den New Orleans Saints keine Chance und gewinnen 20:3.
  • Die Saints hatten aufgrund einiger Corona-Fälle Personal-Probleme.

Durch den siebten Sieg nacheinander bleiben die Miami Dolphins ein Playoff-Anwärter in der nordamerikanischen Football-Liga NFL.

Das Team aus Florida setzte sich zum Abschluss der 16. Spielwoche auswärts mit 20:3 gegen die New Orleans Saints durch. Vor der Partie hatten beide Mannschaften jeweils sieben Siege und sieben Niederlagen.

Die Saints hatten aufgrund einiger Corona-Fälle grosse Probleme. Das unterstreicht ein Wert des Statistik-Portals «Next Gen Stats». Demnach standen bei New Orleans bereits 57 unterschiedliche Spieler in der Startformation und damit mehr als bei jedem anderen Konkurrenten.

Das sollte sich auswirken, denn rasch gerieten die Gastgeber mit 0:10 in Rückstand. Im zweiten Viertel gelang ein Field Goal, doch mehr Punkte gelangen den Saints nicht, die im Kampf um die Endrunde einen Rückschlag hinnehmen mussten.

Mehr zum Thema:

Playoff Coronavirus Liga NFL