Der Favoritenstatus der Kansas City Chiefs hat durch die dritte Saisonniederlage in der NFL einen grossen Kratzer bekommen.
NFL
Führte die Buffalo Bills zum nächsten Sieg in der NFL: Quarterback Josh Allen. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Buffalo Bills sind in der NFL weiter auf dem Vormarsch.
  • Gegen die Chiefs gewinnt das Team um QB Josh Allen mit 38:20.

Der Favoritenstatus der Kansas City Chiefs hat durch die dritte Saisonniederlage in der NFL einen grossen Kratzer bekommen.

Die 20:38-Heimpleite gegen die Buffalo Bills stellt zudem die Machtverhältnisse in der AFC infrage. Die Bills, die im Conference-Finale der vergangenen Saison noch an den Chiefs gescheitert waren und den Einzug in den Super Bowl verpassten, stehen nach fünf Spielen bei vier Siegen und einer Niederlage.

So gut sind in der AFC derzeit nur noch die Los Angeles Chargers. Die Chiefs dagegen haben bereits drei Niederlagen und sind Letzter der AFC West. Die Niederlage im Super Bowl gegen die Tampa Bay Buccaneers scheint nicht spurlos an dem erfolgsverwöhnten Team vorbei gegangen zu sein.

Auch der Erfahrungsvorsprung mit langen Halbzeitpausen half den Chiefs am Sonntagabend (Ortszeit) nicht. Wie bei den beiden Super Bowls in den vergangenen beiden Jahren war die Pause viel länger als üblich. Dieses Mal war aber keine Show, sondern ein Unwetter über Kansas City der Grund für mehr als eine Stunde Unterbrechung zwischen den Halbzeiten.

Aus dem 13:24 wurde nach einer Interception schnell ein 13:31. Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes leistete sich insgesamt zwei davon, dazu kamen zwei weitere kostspielige Ballverluste. Auf der anderen Seite spielte Josh Allen nahezu fehlerfrei und führte seine Mannschaft mit drei Touchdown-Pässen zu möglicherweise mehr als nur einem Prestigeerfolg.

Mehr zum Thema:

Super Bowl Unwetter NFL