In der Nacht auf Freitag fand in der NBA die Partie zwischen den Atlanta Hawks und den Dallas Mavericks statt. Mit besserem Ende für die Hawks.
Atlanta Hawks
Cam Reddish von den Atlanta Hawks feiert einen Drei-Punkte-Wurf. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Atlanta Hawks schlagen die Dallas Mavericks klar mit 113:87.
  • Die schlechte Wurfquote der Mavericks war ausschlaggebend für die klare Niederlage.
  • Einen desaströsen Abend erlebten auch die Milwaukee Bucks.

In der Nacht auf Freitag sind in der NBA die Atlanta Hawks gegen die Dallas Mavericks in die Saison gestartet. Beim 87:113 bei den Atlanta Hawks fanden die Texaner kaum ein Mittel. Die Vorentscheidung fiel im dritten Viertel. Die Hawks konnten aus einem 51:44 zur Halbzeit ein 86:64 machen.

Ein Grund für den schlechten Auftritt der Mavericks war die schwache Wurfquote. Nur 31 der 93 Würfe fanden aus dem Spiel heraus den Weg in den Korb.

Einen desaströsen Abend erlebten auch die Milwaukee Bucks. Der Titelverteidiger unterlag mit 95:137 den Miami Heat und führte dabei nie. Ausserdem kam der deutsche Center Isaiah Hartenstein bei der 113:115-Auftaktniederlage seines neuen Clubs, den Los Angeles Clippers, nicht zum Einsatz. Mann des Abends war in dieser Partie Stephen Curry, der 45 Punkte für die Golden State Warriors auflegte.

Mehr zum Thema:

Golden State Warriors Dallas Mavericks Miami Heat NBA