Bei den WTA Finals konnte sich die Griechin Maria Sakkari gegen Aryna Sabalenka aus Belarus durchsetzen und den Sieg erringen.
wta finals sakkari
Konnte bei den WTA Finals im Halbfinale überzeugen: Maria Sakkari aus Griechenland. Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Maria Sakkari siegte bei den WTA Finals gegen Aryna Sabalenka.
  • Damit komplettiert sie das Halbfinale.

Die Griechin Maria Sakkari hat bei den WTA Finals im mexikanischen Guadalajara für eine grosse Überraschung gesorgt. In einem Mammut-Match über 2:47 Stunden besiegte die 26-Jährige die an Nummer eins gesetzte Aryna Sabalenka aus Belarus.

wta finals sakkari
Aryna Sabalenka aus Belarus. - keystone

Ihr gelang ein spektakulärer Sieg mit 7:6 (7:1), 6:7 (6:8), 6:3 und komplettierte damit das Halbfinale. Dort trifft Sakkari, die Nummer sechs der Weltrangliste, auf die Estin Anett Kontaveit, die Siegerin der Gruppe B. Im zweiten Semifinale kommt es zum Duell der Spanierinnen Paula Badosa und Garbiñe Muguruza.

Sakkari: «Wie eine Achterbahnfahrt»

Die Weltranglisten-Zweite Sabalenka lag im entscheidenden Satz schon mit 3:1 vorn. Doch dann gewann die Favoritin kein einziges Spiel mehr. «Ich glaube, das war für uns beide wie eine Achterbahnfahrt», sagte Sakkari nach dem bislang längsten Turnier-Match.

«Einmal lag ich mit Break vor, dann sie wieder. Ich glaube, am Ende habe ich mit Herz gespielt und gut gekämpft», meinte die Griechin. Sakkari setzte sich zum siebten Mal in Serie gegen eine Spielerin aus den Top-5 der Weltrangliste durch.

Mehr zum Thema:

Mammut WTA