Die rumänische Tennisspielerin Simona Halep kann nicht in Wimbledon starten. Sie kuriert immer noch ihre Wadenverletzung aus.
Simona Halep
Tennisspielerin Simona Halep ist weiterhin verletzt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Simona Halep hat sich im Mai an der linken Wade verletzt.
  • Nun hat sie auf einen Start in Wimbledon verzichtet.

Die Tennis-Weltranglisten-Dritte Simona Halep kann nicht in Wimbledon starten. Die einstige Nummer eins der Welt leidet noch immer unter den Folgen der Verletzung, die sie sich im Mai beim Turnier in Rom im Match gegen Angelique Kerber an der linken Wade zugezogen hat.

Die 29 Jahre alte Rumänin, die vor zwei Jahren die bislang letzte Auflage des Grand-Slam-Turniers in London gewonnen hatte, ist nach ihrer Wadenverletzung immer noch nicht fit. Dies teilten die Organisatoren mit.

Simona Halep: «Bin wirklich niedergeschlagen und enttäuscht»

Der im vorigen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Rasen-Klassiker beginnt an diesem Montag. «Ich kann ehrlich sagen, dass ich wirklich niedergeschlagen und enttäuscht bin, weil ich diese Entscheidung treffen musste», sagte Halep.

Die einstige Nummer eins der Welt leidet noch immer unter den Folgen der Verletzung, die sich im Mai beim Turnier in Rom im Match gegen Angelique Kerber an der linken Wade zugezogen hat. Damals musste sie im zweiten Satz aufgeben und in der Folge auf ihre Teilnahme an den French Open verzichten. «Ich habe alles gegeben, was ich habe, um bereit für Wimbledon zu sein», sagte Halep in der Mitteilung. «Leider hat mein Körper nicht mitgemacht.»

Mehr zum Thema:

Angelique Kerber French Open Coronavirus Simona Halep Wimbledon