Rafael Nadal kam nur nach London, um den Abschied von Roger Federer mitzuerleben. Der 22-fache Grand-Slam-Sieger wird am Laver Cup keine weiteren Partien mehr bestreiten.
Roger Federer
Tränen zum Abschied: Roger Federer (l) und Rafael Nadal. Kin Cheung/AP/dpa - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Rafael Nadal ist bereits wieder aus London abgereist.
  • Er und seine Frau Xisca erwarten in den kommenden Wochen ein Kind.

Rafael Nadal war bei der langen Zeremonie nach dem Doppel, das er und sein langjähriger Rivale und heutiger Freud Roger Federer am späten Freitagabend Seite an Seite gespielt und verloren hatten, fast so gerührt wie der Basler selbst.

Der Spanier beschloss nun, so schnell wie möglich zu seiner Frau zurückzukehren. Das Paar erwartet in den kommenden Wochen die Geburt seines ersten Kindes.

Bedauern Sie den Rücktritt von Roger Federer?

«Die letzten Wochen waren schwierig, ich habe kaum geschlafen und war gestresst», erklärte der Mallorquiner, dessen Frau während der Schwangerschaft mit Komplikationen zu kämpfen hatte.

Roger Federer
Roger Federer und Mirka nach dem letzten Spiel des Maestros. - keystone

«Glücklicherweise ist jetzt alles in Ordnung, was es mir ermöglicht hat, hierher zu kommen», betonte Nadal, der im Team Europa durch Cameron Norrie ersetzt wird.

Der Brite ist bereits der zweite Ersatzmann, der im Team Europa zum Einsatz kommt, da Roger Federer nicht mehr in der Lage ist, Einzel zu spielen. Seinen Platz nahm der Gstaad-Finalist Matteo Berrettini ein.

Mehr zum Thema:

Schwangerschaft Roger Federer Rafael Nadal