Ein weiteres Mal schlägt sich Rafael Nadal aktuell mit einer Verletzung herum. Der Weg zurück ist für den 35-Jährigen ein sehr beschwerlicher.
Rafael Nadal
Aktuell ist Rafael Nadal mit Krücken unterwegs. Ihm steht ein steiniger Weg zum Comeback bevor. - Instagram

Das Wichtigste in Kürze

  • Rafael Nadal fällt seit Anfang August mit einer Verletzung am linken Fuss aus.
  • Nun spricht der Spanier vom beschwerlichen Weg zurück auf die ATP-Tour.

Wie schon so oft in seiner Karriere, kämpft Rafael Nadal aktuell mit körperlichen Problemen. Die spanische Weltnummer 6 laboriert an einer Verletzung am linken Fuss. Trotzdem will der 35-Jährige in der nächsten Saison wieder fit sein, erklärt er in einer Amazon-Dokumentation über seine Tennisakademie.

«Es ging mir auch schon besser»

Der Weg zum Comeback sei sehr beschwerlich und schmerzhaft. Der «Stier von Manacor» gibt sich trotzdem kämpferisch: «Da muss ich durch. Ich versuche, mich wieder in eine Position zu bringen, um um das kämpfen zu können, was ich will.»

Rafael Nadal
Der Körper macht Rafael Nadal derzeit arg zu schaffen. (Symbolbild)
Füsse Nadal
Aktuell macht bei ihm der rechte Fuss grosse Probleme. (Archivbild)
Lloyd Harris
Zuletzt spielte er am sechsten August in Washington gegen Lloyd Harris – und verlor.

Aktuell ist Rafael Nadal von einem Comeback aber noch weit entfernt. Sein linker Fuss ist einbandagiert und er bewegt sich mit Krücken. Er sagt: «Es ging mir auch schon besser, aber es ist okay. Man muss sich anpassen und die Dinge so nehmen wie sie sind.»

Rafael Nadal kämpft um schönes Karrierenende

Am 6. August hat Nadal sein bisher letztes Spiel bestritten. Danach musste er für Wimbledon, Olympia und die US Open verletzungsbedingt Forfait geben.

Nun hofft er, möglichst bald zurückzukehren. «Man muss realistisch sein, es wird kompliziert, weil die Zeit knapp wird», sagt der 35-Jährige.

Trauen Sie Rafael Nadal den Weg zurück an die Weltspitze noch zu?

Genau wie Roger Federer kämpft auch Nadal erbittert darum, noch ein schönes Karrierenende auf dem Platz zu bekommen. Die beiden Legenden des Tennissports zollen den Tribut für ihre Leistung vergangener Tage. Kleiner Trost: Djokovic (34) ist es in der Zwischenzeit noch nicht gelungen, sie als Grand-Slam-Rekordsieger zu verdrängen.

Mehr zum Thema:

Roger Federer Wimbledon Djokovic US Open Olympia 2021 Amazon Rafael Nadal