Rafael Nadal gehört zu den besten Tennisspielern aller Zeiten. Insgesamt 22 Major-Titel häufte er in seiner Karriere bisher an. Er hält eine Vielzahl Rekorde.
Rafael Nadal
Rafael Nadal stemmt nach seinem 12. French-Open-Triumph den Pokal in die Höhe. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nadal ist Rekordsieger an den French Open und hält den Rekord an Masters-1000-Titeln.
  • Er holte fünfmal den Davis Cup und zwei olympische Goldmedaillen.
  • In der Weltrangliste stand er total 209 Wochen an der Spitze.

Am 29. April 2002 bestritt der damals 15-jährige Rafael Nadal sein erstes Match als Profi auf der Tour. Seitdem haben sich unzählige Erfolge, Rekorde und Bestmarken angesammelt.

Am 30. Januar 2022 überholt er mit seinem 21. Grand-Slam-Titel Roger Federer und Novak Djokovic. Dieser gelingt ihm in Melbourne bei den Australian Open. Gut vier Monate später legte er bei den French Open in Paris noch einen nach.

Seine mit Abstand stärkste Unterlage ist Sand, wo er besonders viele Rekorde hält.

Übertrifft Rafael Nadal Roger Federers Grand-Slam-Rekord?

Grand Slams (22)

Australian Open: 2009, 2022 (2 Titel)

French Open: 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2017, 2018, 2019, 2020, 2022 (14 Titel)

Wimbledon: 2008, 2010 (2 Titel)

US Open: 2010, 2013, 2017, 2019 (4 Titel)

World Tour Finals (0)

Die World Tour Finals gewann Rafael Nadal noch nie. Zweimal (2010 und 2013) schaffte er es ins Endspiel des Turnieres, verlor aber gegen Roger Federer bzw. Novak Djokovic.

Masters-1000-Turniere (35)

Indian Wells: 2007, 2009, 2013 (3 Titel)

Monte Carlo: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2016, 2017, 2018 (11 Titel)

Madrid: 2005, 2010, 2013, 2014, 2017 (5 Titel)

Rom: 2005, 2006, 2007, 2009, 2010, 2012, 2013, 2018, 2019 (9 Titel)

Hamburg*: 2008 (1 Titel)

Toronto / Montréal: 2005, 2008, 2013, 2018, 2019 (5 Titel)

Cincinnati: 2013 (1 Titel)

Noch nie gewonnen hat Rafael Nadal einzig die Masters von Miami, Shanghai und Paris-Bercy.

*Das ATP-Turnier von Hamburg ist seit 2009 kein Masters-1000-Turnier mehr.

Er gewann 20 Titel an ATP-500-Turnieren und 9 an ATP-250-Turnieren. Die meisten Titel (59) errang er auf Sand, gefolgt von Hartplatz (21) und Rasen (4). Zudem holte er olympisches Gold für Spanien im Einzel (2008) sowie im Doppel (2016).

Weiter gewann er mit seinem Heimatland fünfmal den Davis Cup (2004, 2008, 2009, 2011, 2019).

Rekorde und Bestmarken

Rafael Nadal hält diverse Bestmarken im Männertennis. Hier eine Auswahl der Wichtigsten.

Grand Slams

- Meiste Grand-Slam-Titel (22)

- Meiste Titel an einem einzigen Grand Slam (French Open, 14)

- Karriere-Grand-Slam (alle vier Grand-Slam-Turniere gewonnen)

- Meiste Titel auf einer Unterlage (French Open, Sand, 14)

- Drei Titel auf drei verschiedenen Unterlagen im selben Kalenderjahr

- 10 Jahre in Folge einen Titel gewonnen (2005-2014)

- 16 Jahre mindestens einen Titel gewonnen (2005-2014, 2017-2022)

Übrige Turniere

- Meiste Masters-1000-Titel (35)

- Längste Siegesserie an einem einzelnen Turnier (Monte Carlo)

- 82 Outdoor-Titel

- 59 Sandplatz-Titel

- Längste Siegesserie auf einer einzelnen Unterlage (Sand, 81)

- 11 Titel an drei unterschiedlichen Turnieren (French Open, Barcelona und Monte Carlo)

- Meiste Titel an einem Masters-1000-Turnier (Monte Carlo, 11)

- Meiste Titel an einem Masters-500-Turnier (Barcelona, 11)

Rekordsieger in/an: French Open, Barcelona, Monte Carlo, Rom, Madrid

Weltrangliste

- Älteste Weltnummer eins zum Jahresende

- Längster Unterbruch zwischen erster und letzter Weltnummer eins zum Jahresende (2008 und 2019)

Insgesamt war Rafael Nadal bisher fünfmal die Nummer eins zum Jahresende. Zudem ist er der einzige Tennisspieler, der in drei Dekaden (00er-Jahre, 10er-Jahre und 20er-Jahre) die Weltnummer 1 war.

Er führte das Ranking total 209 Wochen an. In dieser Wertung ist er der sechstbeste Spieler der Geschichte.

Mehr zum Thema:

Australian OpenDjokovicRoger FedererIndian WellsFrench OpenGrand SlamDavis CupWimbledonUS OpenATPRafael Nadal