Novak Djokovic bezwingt Alexander Zverev in fünf Sätzen und steht im Final der US Open. Dort trifft er auf den Russen Daniil Medwedew.
US Open Djokovic
Novak Djokovic steht im Final der US-Open. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Novak Djokovic steht im Final der US Open.
  • Er gewinnt einen Fünf-Satz-Krimi gegen Alexander Zverev.
  • Im Final trifft er auf Daniil Medwedew.

Novak Djokovic bekundet während der US Open Startschwierigkeiten. Auch im Halbfinal gegen Alexander Zverev verliert die Weltnummer Eins den ersten Satz. Einzig in der zweiten Runde konnte er diesen für sich entscheiden. Doch wie auch schon in den anderen Spielen lässt sich der Serbe nicht aus der Ruhe bringen.

Gegen den Deutschen muss Djokovic aber über fünf Sätze. Doch nach über drei Stunden steht es 4:6, 6:2, 6:4, 4:6 und 6:2. Der Serbe steht damit im Final der US Open. Er kann am Sonntag nach den Australian Open, den French Open und Wimbledon auch das vierte Grand-Slam-Turnier gewinnen.

Djokovic zverev
Konnte lange mit Novak Djokovic mithalten, doch war im fünften Satz klar unterlegen: Alexander Zverev. - Keystone

Im vierten Satz bekundet Djokovic nochmals Mühe, musste zwei Breaks und den Entscheidungssatz hinnehmen. Doch da zeigte der Serbe nochmals sein ganzes Können. Er beginnt den Satz mit zwei Breaks, macht praktisch keine Fehler und lässt Zverev keine Chance.

Doch Zverev bäumt sich beim Stand von 1:5 nochmals auf, kann seine fünf Breakmöglichkeit des Games ausnutzten. Novak Djokovic verwertet aber im anschliessenden Aufschlagspiel von Zverev den ersten Matchball.

Wer gewinnt die US Open?

Er gewinnt den Entscheidungssatz 6:2 und zieht damit in den Final ein. Dort trifft er auf den Russen Daniil Medwedew, der gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime in drei Sätzen gewonnen hat.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev Australian Open French Open Wimbledon US Open Krimi Djokovic