Ist Novak Djokovic eine Geisel? Das behauptet ein Fan des Serben beim Summer Set in Melbourne. Wegen seines Schildes fliegt er im Anschluss aus der Arena.
Ein Djokovic-Fan sorgt beim Summer Set in Melbourne für Ärger. - Twitter/@TheJuggernaut88

Das Wichtigste in Kürze

  • Tennis-Star Novak Djokovic (34) droht die Ausschaffung aus Australien.
  • Der Serbe wartet in einem Migranten-Hotel in Melbourne auf eine Entscheidung.
  • Mittlerweile nimmt der Fall politische Dimensionen an.

Die Affäre um Tennis-Star Novak Djokovic und seine drohende Ausschaffung aus Australien schlägt weiter hohe Wellen. Der 34-jährige Serbe wartet in einem Migranten-Hotel in Melbourne auf die Entscheidung über seinen Aufenthalt.

Sollte Novak Djokovic in Australien einreisen dürfen?

Die Debatte nimmt längst auch politische Dimensionen an: Vor dem Hotel, in dem sich der Weltranglisten-Erste aufhält, wird gegen Australiens Einwanderungspolitik demonstriert. Und ein Fan sorgt beim Summer Set in Melbourne mit Schildern für Ärger.

Djokovic
Boris Becker coachte Novak Djokovic zwischen 2013 und 2016. Unter dem Deutschen gewinnt der Serbe sechs Grand-Slam-Titel.
djokovic
Srdjan Djokovic geht auf die Strasse, nachdem sein Sohn in einem Migranten-Hotel untergebracht wurde.
Djokovic
Allerdings darf der Serbe nicht nach Australien einreisen und wurde in einem Quarantäne-Hotel untergebracht.
Novak Djokovic Australien Protest
Vor dem Quarantäne-Hotel von Novak Djokovic in Melbourne wird protestiert.
Novak Djokovic Australien Protest
Die Proteste führen auch zu einer Polizeipräsenz vor dem Hotel.

Auf einem davon steht etwa: «Novak ist eine Geisel des kommunistischen Staates von Dan Andrews!» Damit ist der aktuelle Premierminister des australischen Bundesstaats Victoria, in dem Melbourne liegt, gemeint.

Novak Djokovic Schild Melbourne
Tennis-Experte Ben Rothenberg hält den Rauswurf des Schild-Fans von Novak Djokovic für gerechtfertigt. - Twitter/@BenRothenberg

Für die politische Botschaft des Mannes hat der australische Tennis-Verband kein Verständnis. Der Mann wird rasch aus der Rod Laver Arena hinauskomplimentiert – mitsamt seinen Schildern.

Mehr zum Thema:

Djokovic Stadion