An den ATP-Finals in Turin steht Casper Ruud (22) im Halbfinal. Gleich bei seinem Debüt an den ATP-Finals überzeugt der Norweger.
Casper Ruud
Casper Ruud feiert seinen Halbfinaleinzug. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Casper Ruud steht im Halbfinal der ATP-Finals.
  • Im Halbfinal trifft der Norweger am Samstag auf Daniil Medwedew.
  • In der anderen Partie stehen sich Novak Djokovic und Alexander Zverev gegenüber.

Der norwegische Aussenseiter Casper Ruud komplettiert das Halbfinale beim Saisonabschluss der besten Tennisprofis des Jahres. Der 22-Jährige bezwang in seinem abschliessenden Vorrundenspiel in Turin den russischen Weltranglisten-Fünften Andrej Rubljow 2:6, 7:5, 7:6 (7:5).

Damit sicherte sich Ruud den zweiten Platz in seiner Gruppe und steht bei seinem Debüt beim Jahresendturnier in den Halbfinals. Ruud ist ein Aufsteiger der Tennis-Saison und hatte sich als erster Norweger für die ATP Finals qualifiziert.

Am Samstag spielt die Nummer acht der Welt gegen den russischen Titelverteidiger und Weltranglisten-Zweiten Daniil Medwedew. Als Gruppensieger stand zuvor bereits die serbische Nummer eins der Welt, Novak Djokovic, fest. Der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger bekommt es im Halbfinale mit dem Hamburger Alexander Zverev zu tun.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev Djokovic ATP