Im 12. Final verpasst Belinda Bencic (WTA 12) ihren 5. Karrieretitel. Die Flawilerin unterliegt Ludmilla Samsonowa (WTA 106) in drei Sätzen.
Belinda Bencic
Belinda Bencic unterliegt im Ludmilla Samsonowa im Final von Berlin. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Belinda Bencic verpasst den WTA-Titel in Deutschlands Hauptstadt.
  • Die 24-Jährige verliert im Final gegen die Qualifikantin Ludmilla Samsonowa.

Trotz fabelhaftem Start muss sich Belinda Bencic im Final von Berlin geschlagen geben. Die Ostschweizerin unterliegt der Russin Ludmilla Samsonowa in drei Sätzen mit 6:1, 1:6 und 3:6.

Im ersten Durchgang macht die Nummer 12 der Welt kurzen Prozess. Sie nimmt ihrer Gegnerin zweimal den Aufschlag ab und gewinnt klar mit 6:1. Nach einer knappen halben Stunde hat Bencic den Satz bereits in der Tasche.

Anschliessend findet die Qualifikantin besser in die Partie. Sie realisiert früh zwei Breaks und liegt nach einer guten Viertelstunde mit 4:0 in Führung. Wenig später sichert sich Samsonowa den zweiten Satz mit 6:1

Tennis WTA-Tour
Steigert sich nach holprigem Start: Ludmilla Samsonowa während der Partie gegen Belinda Bencic. - dpa

Auch zu Beginn des dritten und entscheidenden Satzes agiert Belinda Bencic fehlerhaft. Sie muss gleich ihr erstes Aufschlagsspiel abgeben und muss einem Rückstand hinterher rennen. Sie kann diesen nicht wettmachen und muss sich geschlagen geben. Für die 22-jährige Samsonowa ist es der erste WTA-Titel.

Für Bencic wäre es der erst zweite Erfolg auf Rasen gewesen. 2015 holte sie sich in der britischen Stadt Eastbourne ihren bislang einzigen Turniersieg auf dieser Unterlage. Dennoch ist der 24-Jährigen die Vorbereitung für das Grand-Slam-Turnier Wimbledon, welches am 28. Juni startet, geglückt.

Mehr zum Thema:

Wimbledon WTA Belinda Bencic