Aryna Sabalenka aus Weissrussland, die Achtelfinal-Bezwingerin von Belinda Bencic, zieht mit einem 6:3, 6:2-Erfolg über Donna Vekic (WTA 64) in die Halbfinals des Australian Open ein.
Aryna Sabalenka
Aryna Sabalenka steht an den Australian Open im Halbfinal. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die einzig verbliebene Top-20-Spielerin zieht in den Australian-Open-Halbfinal ein.
  • Aryna Sabalenka schlägt Donna Vekic in zwei Sätzen.
  • Im Achtelfinal scheiterte Belinda Bencic an der Weissrussin.

Sabalenka (WTA 5), die einzige im Turnier verbliebene Top-20-Spielerin, liess sich auch von der Kroatin Donna Vekic nicht von ihrem Weg abbringen. Sabalenka gewann auch ihr neuntes Einzel in dieser Saison in zwei Sätzen.

Wie gegen Belinda Bencic bekundete Sabalenka in der Startphase Schwierigkeiten. Donna Vekic erspielte sich drei Breakbälle für eine 4:3-Führung. Aber auch gegen die Kroatin steigerte sich Sabalenka und sicherte sich neun der nächsten elf Games zum souveränen Viertelfinalsieg in 109 Minuten.

Im Halbfinal trifft Sabalenka schon in der Nacht auf Donnerstag auf die Polin Magda Linette (WTA 45), die sich gegen Karolina Pliskova 6:3, 7:5 durchsetzte. Wenige Tage vor ihrem 31. Geburtstag und in ihrem 30. Grand-Slam-Turnier qualifizierte sich Linette erstmals für die Halbfinals. Schon vor zwei Jahren in Wimbledon (gegen Jelena Switolina), und im letzten Jahr in Roland-Garros (gegen Ons Jabeur) und heuer in Melbourne (gegen Caroline Garcia) eliminierte Linette starke Top-10-Spielerinnen. Bislang war die Polin noch nie besser als auf Platz 33 klassiert. Nach dem Australian Open wird sie im Ranking so weit vorne wie noch nie klassiert sein.

Mehr zum Thema:

Belinda BencicGeburtstagWimbledonWTAAustralian Open