Weltmeister Julian Alaphilippe holt sich nach einem starken Schlussspurt die erste Etappe der Tour de France. Während des Rennens kam es zu mehreren Stürzen.
Tour de France
Julian Alaphilippe gewinnt die 1. Etappe der Tour de France. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Julian Alaphilippe gewinnt die 1. Etappe der Tour de France.
  • Der beste Schweizer Stefan Küng fährt auf Rang 49.
  • Während des Rennens kam es zu mehreren Unfällen und Massenstürze.

Julian Alaphilippe ist der erste Spitzenreiter der 108. Tour de France. Der beste Schweizer Stefan Küng platziert sich knapp in den Top-50 mit 1:49 Minuten Rückstand.

Mit einem spektakulärem Solo hat Julian Alaphilippe der Grande Nation einen perfekten Start geschenkt. Und das erste Gelbe Trikot der 108. Tour de France erobert. Der Weltmeister triumphiert auf der ersten Etappe nach einem beherzten Antritt am Schlussanstieg in Landerneau.

Tour de France
Julian Alaphilippe siegt in der ersten Etappe bei der Tour de France. Dies nach einem starken Schluss-Angriff. - keystone

Australier Michael Matthews wird Zweiter und Top-Favorit Primoz Roglic reiht sich auf Platz drei ein. Die am Samstag in Brest gestartete Etappe war allerdings auch von schweren Stürzen überschattet.

Für den Aufreger des Tages sorgte gut 46 Kilometer vor dem Ziel eine Zuschauerin. Tony Martin kollidierte bei hohem Tempo mit einem von der Frau in die TV-Kameras gehaltenen Schild. Und löste dadurch einen Massensturz aus. Auch danach geht das Feld nochmals durch einen Fahrerfehler zu Boden.

Bei der ersten Etappe der Tour de France kommt es zu einem Massensturz. Dieser wird von einem Fan ausgelöst. Es blieb nicht der einzige, daher streikten heute die Radfahrer nach dem Start. - SRF

Am Sonntag müssen sich die Favoriten auf den Gesamtsieg erneut zeigen. Der sprintstarke Alaphilippe hat gute Chancen, sein Gelbes Trikot erfolgreich zu verteidigen.

Mehr zum Thema:

Tour de France