Der italienische Ex-Radprofi Davide Rebellin ist 51-jährig gestorben. Der Italiener beendete seine aktive Karriere erst im Oktober.
Davide Rebellin
Davide Rebellin (†51) ist tödlich verunglückt. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Davide Rebellin ist in Italien tödlich verunglückt.
  • Der 51-Jährige Ex-Radprofi wurde von einem Lastwagen erfasst.
  • Rebellin beendete seine lange Karriere erst letzten Monat.

Der Radsport trauert um Davide Rebellin. Der Italiener, der seine Karriere mit dieser Saison 51-jährig beendete, kam am Mittwoch bei einer Ausfahrt mit dem Velo in seiner Heimat ums Leben.

Rebellin starb am Mittwochvormittag in dem norditalienischen Ort Montebello Vicentino, wie die Carabinieri auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bestätigten. Er wurde von einem Lastwagen erfasst und soll auf der Stelle tot gewesen sein. Die Polizei versucht, den Vorfall zu rekonstruieren und den Fahrer, der am Unglücksort nicht anhielt, ausfindig zu machen.

Rebellin beendete Mitte Oktober bei der Veneto Classic seine lange Profikarriere. Er gehörte zu den besten Spezialisten für Eintagesrennen seiner Generation, gewann unter anderem die Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich, Flèche Wallonne oder das Gold Race.

Im Nachgang der Olympischen Spiele 2008 wurde Rebellin des Blutdopings überführt und für zwei Jahre gesperrt. Ihm wurde die Einnahme des EPO-Präparats CERA nachgewiesen. Deshalb musste Rebellin seine in Peking gewonnene Silbermedaille im Strassenrennen zurückgeben, Fabian Cancellara erbte den 2. Platz.

Mehr zum Thema:

Radsport