Yates setzt sich in der 19. Etappe vom Giro d'Italia durch. Egan Bernal bleibt derweil Gesamtführender.
Giro-Etappensieger in Alpe di Mera: Simon Yates. Foto: Massimo Paolone/LaPresse/AP/dpa
Giro-Etappensieger in Alpe di Mera: Simon Yates. Foto: Massimo Paolone/LaPresse/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Yates gewinnt die 19. Etappe beim Giro d'Italia.
  • Weiter im Gesamtklassement an der Spitze: Egan Bernal.
  • Auf dem Plan stehen nur noch zwei weitere Etappen.

Zwei Tage vor dem Ende des 104. Giro d'Italia hat Radprofi Egan Bernal seine kurze Schwächephase überwunden und seine Gesamtführung diesmal ohne Probleme verteidigt.

Giro d·Italia
Der Gesamtführende Egan Bernal aus Kolumbien vom Team Ineos Grenadiers lächelt nach dem Rennen. - dpa

Der 24 Jahre alte Kolumbianer beendete die 19. Etappe nach 166 Kilometern von Abbiategrasso zur Bergankunft. Nach Alpe di Mera mit einem Rückstand von 28 Sekunden auf den britischen Tagessieger Simon Yates auf Platz drei. Und führt vor den letzten beiden Etappen mit 2:29 Minuten vor dem Italiener Damiano Caruso.

Giro d'Italia: Yates reduziert Rückstand

Der Gesamtdritte Yates konnte nach seinem vierten Etappensieg bei der Giro d'Italia seinen Rückstand auf Bernal auf 2:49 Minuten reduzieren. Yates hatte rund sechs Kilometer vor dem Ziel einen Angriff im zehn Kilometer langen Schlussanstieg gestartet. Und siegte mit elf Sekunden Vorsprung vor dem Portugiesen João Almeida und Bernal.

Giro d·Italia
Es stehen nur noch zwei Etappen auf dem Programm bei der Giro d'Italia. - dpa

Auf der 17. Etappe hatte Bernal noch am Schlussanstieg seinen Kontrahenten nicht folgen können und verlor dabei wichtige Sekunden.

Die 20. und vorletzte Etappe startet am Samstag in Verbania am Lago Maggiore. Und endet nach 160 Kilometern in 1727 Metern Höhe in Alpe Motta.

Zu Ende geht der Giro am Sonntag mit einem 30,3 Kilometer langen Einzelzeitfahren von Senago nach Mailand.

Mehr zum Thema:

Simon Yates Giro d'Italia