Der schweizerisch-liechtensteinische Radrennfahrer Stefan Küng fährt bei der Algarve-Rundfahrt aufs Podest.
Algarve-Rundfahrt stefan küng
Der Radrennfahrer Stefan Küng. - sda - KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Das Wichtigste in Kürze

  • Stefan Küng erlangt bereits zu Beginn der Saison gute Resultate.
  • Der 28-jährige Radrennfahrer landet bei der Algarve-Rundfahrt auf dem zweiten Platz.

Der Radrennfahrer Stefan Küng startet mit einem Erfolgserlebnis in die derzeitige Radsaison. Der 28-Jährige fährt im portugiesischen Zeitfahren von Vila Real de Santo António nach Tavira auf den zweiten Rang. Dies in der vierten Etappe der Algarve-Rundfahrt.

Geschlagen wurde der für das französische Team Groupama-FDJ startende WM-Dritte von 2020 einzig von Remco Evenepoel. Der belgische WM-Dritte von 2021, der die Rundfahrt in Portugal 2020 gewonnen hatte, schlägt Küng. Er nahm dem schweizerisch-liechtensteinischen Sportler über die 32,2 Kilometer lange Prüfung gegen die Uhr 58 Sekunden ab.