Supersport-Weltmeister Aegerter holt in Indonesien einen Podestplatz. Auf derselben Strecke entschied sich die SBKWorld-Serie. Jonathan Rea wurde entthront.
aegerter
Dominique Aegerter, Schweizer Motorradrennfahrer in einem Interview am Montag, 1. November 2021, nach dem Gewinn des Supersport-Weltmeistertitels 2021. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf dem Mandalika Street Circuit finden dieses Wochenende diverse Rennen statt.
  • Der Schweizer Supersport-Weltmeister holt sich zwei Podestplätze.
  • Weiter wurde Toprak Razgatlioglu zum neuen SBKWorld-Champion gekrönt.

Supersport-Weltmeister Dominique Aegerter fährt heute Sonntag im letzten Rennen der Saison auf den dritten Platz. Der 31-jährige Schweizer startete in Indonesien von der Pole-Position und konnte in einem spannenden Rennen einen Podestplatz erreichen.

Aegerter, Niki Tuuli (MV Agusta), Jules Cluzel (Yamaha) und Federico Caricasulo (Yamaha) fochten einen umstrittenen Kampf um den Sieg aus. Cluzel sichert sich vom 13. Startplatz schliesslich den ersten Platz und Tuli komplettiert das Podest.

aegerter
Aegerter in Aktion am 23. August 2021 in Spielberg. - Keystone

Am 17. Oktober gewann Dominique Aegerter in Argentinien vorzeitig den WM-Titel in der Supersport-Serie. Im gestrigen Rennen, ebenfalls auf dem Mandalika Street Circuit, konnte er ebenfalls einen Podestplatz erkämpfen. Damit gewinnt er die Teamwertung für Ten Kate Racing.

Neuer SBK-Champion

Auf derselben Strecke fiel heute in der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft die Titelentscheidung im vorletzten Rennen. Jonathan Rea wird trotz des Rennsieges nach sechs Titeln in Folge von Toprak Razgatlioglu entthront. Scott Redding holt sich den dritten Platz.