Nun ist auch das letzte Cockpit in der Formel 1 besetzt: Sergio Perez startet 2021 für Red Bull. Alex Albon wird zum Test- und Simulatorpiloten degradiert.
Red Bull Sergio Perez
Sergio Perez startet 2021 für Red Bull Racing.. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Sergio Perez startet 2021 für Red Bull Racing in der Formel 1.
  • Der Mexikaner übernimmt das Cockpit von Alexander Albon, der zum Testfahrer wird.

Die Entscheidung ist gefallen: Sergio Perez startet 2021 für Red Bull Racing in der Formel 1. Der Mexikaner wird in der kommenden Saison Teamkollege von Max Verstappen. Er übernimmt das Cockpit von Alexander Albon.

Formula One Sakhir
Sergio Perez wird bei seinem Sieg in der Formel 1 von den Gefühlen übermannt. Jetzt geht er für Red Bull an den Start. - Keystone

Der Wechsel des Sensationssiegers von Sakhir hatte sich in den letzten Wochen bereits angekündigt.

Nach seinem Rauswurf bei Racing Point nach der Verpflichtung von Sebastian Vettel war Perez lange ohne Cockpit dagestanden. Daran änderte auch sein Sieg in Bahrain - der erste eines Mexikaners seit 50 Jahren - zunächst nichts.

Ist Sergio Perez die richtige Wahl von Red Bull?

Albon überzeugte bei Red Bull nicht

Aber weil Albon die Red-Bull-Bosse nicht überzeugen konnte, muss der Thailänder sein Cockpit nach eineinhalb Jahren räumen. Erst Mitte der Saison 2019 hatte Red Bull ihn anstelle von Pierre Gasly ins A-Team geholt.

Gasly ging den umgekehrten Weg zu Toro Rosso und holte mit dem Nachfolgeteam AlphaTauri in Monza überraschend den Sieg.

Für Perez wird der Rauswurf bei Racing Point (künftig Aston Martin) damit zum versteckten Segen. Erstmals sitzt der Mexikaner, der seine F1-Karriere 2010 bei Sauber begann, in einem Spitzen-Auto.

Sergio Perez
Seine Karriere in der Formel 1 startete für Sergio Perez bei Sauber. - Keystone

Mit ihm an der Seite von Verstappen will Red Bull im kommenden Jahr die Vorherrschaft von Mercedes brechen.

Mehr zum Thema:

Formel 1 Max Verstappen Sebastian Vettel Pierre Gasly Toro Rosso Sauber Mercedes Red Bull