Der 36-jährige Nico Rosberg lehnte nach seinem F1-Weltmeistertitel 2016 ein 100-Millionen Angebot zur Fortsetzung seiner Rennkarriere ab.
Nico Rosberg
Der deutsch-finnische Rennfahrer lehnte ein 100 Millionen US-Dollar Angebot ab. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Formel-1-Weltmeister von 2016, Nico Rosberg, lehnte ein 100-Millionen Angebot ab.
  • Der Rennfahrer wollte «eine andere Art von Leben».
  • Im Nachhinein bereut er nichts.

Der ehemalige Formel-1-Pilot Nico Rosberg schockte vor fünf Jahren mit seinem Rücktritt die Renn-Welt. Nicht einmal eine Woche nach dem Weltmeistertitel trat der deutsch-finnische Rennfahrer zurück, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

Nico Rosberg
Nico Rosberg hinter seinem Teamkollegen Lewis Hamilton beim GP von Abu Dhabi 2016. (Archivbild) - Keystone

Zeit, die er während seiner Karriere als Fahrer nicht hatte. Rosberg musste sich gegen seinen talentierten Mercedes-«Teamkollegen» Lewis Hamilton beweisen, wofür er enorm viel Zeit aufopfern musste. Zudem wollte der damals 31-Jährige nicht als eine «ehemalige Grösse» den Rennsport verlassen.

Vor Nico Rosberg lagen 100 Millionen

Wie er nun im Interview mit «The Times» offenbart, wurden ihm Unsummen von Geld für die Fortsetzung seiner Formel-1-Karriere geboten: «Es lagen 100 Millionen Dollar auf dem Tisch, auf die ich verzichtet habe. Ich sehnte mich nach einer anderen Art von Leben.»

Denn Rosberg wollte ein Leben mit seiner Familie: «Es war die beste Entscheidung für meine Familie, über das Geld habe ich keine Sekunde nachgedacht.»

Mehr zum Thema:

Lewis Hamilton Mercedes Dollar Pilot