Fabio Quartararo feiert beim Portugal-GP der MotoGP seinen zweiten Sieg in Folge. Ex-Weltmeister Marc Marquez belegt beim Comeback Platz sieben.
Marc Marquez MotoGP Mir
Weltmeister Joan Mir (Suzuki) vor Marc Marquez (Honda) beim Portugal-GP der MotoGP. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Marc Marquez gibt in Portugal sein MotoGP-Comeback nach neun Monaten Verletzungspause.
  • Der Spanier belegt bei seiner Rückkehr in die Zweirad-Königsklasse Platz sieben.
  • Fabio Quartararo (Yamaha) feiert den zweiten Rennsieg in Folge.

Ex-Weltmeister Marc Marquez hat sich beim Comeback nach neun Monaten Verletzungspause achtbar geschlagen. Der Spanier wird bei seiner Rückkehr beim Portugal-GP der MotoGP starker Siebter.

Den Tagessieg sicherte sich Yamaha-Jungstar Fabio Quartararo. Der Franzose doppelte damit nach seinem Sieg beim zweiten Saisonrennen in Katar nach. Platz zwei belegte Francesco Bagnaia (Ducati) vor Weltmeister Joan Mir (Suzuki).

Fabio Quartararo Yamaha MotoGP
Fabio Quartararo (Yamaha) beim Portugal-GP der MotoGP. - keystone

Einen Rückschlag musste unterdessen der zuvor WM-Führende Joan Zarco verdauen. Der Franzose stürzte wenige Runden vor Schluss im Kampf um Platz zwei. Auch Jack Miller, Valentino Rossi, Alex Rins und Miguel Oliveira gingen in Portugal zu Boden.

Mehr zum Thema:

Valentino Rossi Motogp