In der MotoGP bahnt sich das Karriereende einer Legende an: Valentino Rossi deutet an, dass für ihn nach dieser Saison Schluss ist.
Valentino Rossi MotoGP
Zieht sich Valentino Rossi am Saisonende aus der MotoGP zurück? - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Valentino Rossi gilt als eine der grössten Legenden in der MotoGP.
  • Ab der kommenden Saison startet Rossis eigenes Team in der Königsklasse.
  • Nun deutet der 42-jährige sein Karriereende an.

Wie geht es in der Karriere von Valentino Rossi weiter? Diese Frage stellen sich Fans der MotoGP schon des längeren, nun deutet der Italiener sein Karriereende an.

Rossis eigenes VR46-Team wird 2022 in der Königsklasse mit Motorrädern von Ducati starten. Geht es nach VR46-Geldgeber Prinz Abdulaziz bin Abdullah Al Saud, soll er an der Seite von Halbbruder Luca Marini fahren.

Damit hatte Rossi nicht gerechnet: «Ich habe schon ein paar Mal mit ihm gesprochen und er hat mich gepusht, auch nächstes Jahr zu fahren. Dass ich nächstes Jahr in meinem Team Rennen fahre, ist aber sehr unwahrscheinlich.»

Valentino Rossi MotoGP
Valentino Rossi (Petronas Yamaha) beim Deutschland-GP der MotoGP. - keystone

MotoGP: Rossis Entscheidung im Sommer

Mit seinem aktuellen Petronas-Team läuft es für Rossi nicht so gut. «Die Saison war bis jetzt nicht fantastisch. Deshalb ist es eben sehr unwahrscheinlich, dass ich auch 2022 fahren werde.»

Die endgültige Entscheidung will er der Superstar im Laufe des Sommers treffen.

Mehr zum Thema:

Champions League Petronas Motogp Valentino Rossi