Mick Schumacher erlebt im dritten Monaco-Training einen weiteren Crash. Dieser kommt ihn teuer zu stehen. Haas-Teamchef Günther Steiner kann es nicht glauben.
mick schumacher
Mick Schumacher baute in Monaco gleich zwei Unfälle in drei Trainingseinheiten. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Mick Schumacher baute in drei Trainingseinheiten in Monaco gleich zwei Unfälle.
  • Er verpasste aufgrund der Schäden des zweiten Crashs das Qualifying.
  • Jetzt ist bekannt, wie viel Geld der Spass gekostet hat: fast eine halbe Million Dollar.

Es war keine erfolgreiche Woche für Mick Schumacher. Der 22-jährige Neuling baute in Monaco innerhalb von drei Trainingseinheiten gleich zwei Unfälle. Der Crash beim dritten Training kommt ihn besonders Teuer zu stehen – in sportlicher wie auch finanzieller Hinsicht.

mick schumacher
Das Auto von Mick Schumacher vom Haas F1 Team steht nach einem Unfall auf einem Abschleppwagen. - dpa

Dem Sohn des legendären Rennfahrers Michael Schumacher (52) schmierte das Heck seines Haas-Renners weg. Die Folge: Der Wagen war so stark beschädigt, dass Mick nicht mehr am Qualifying teilnehmen konnte.

«Ich weiss nicht wirklich, was ich sagen soll. Es tut mir sehr leid», klagte der Youngster nach dem Unfall.

Mick Schumacher: Crash kostet fast halbe Million Dollar!

Wie Haas-Teamchef Günther Steiner nun erklärt, hat der Crash so einiges an Geld gekostet. «Der Schaden war ziemlich gross, die gesamte linke Seite ist kaputt, aber das Chassis ist intakt», zitiert ihn «Speedweek».

Günther Steiner Formel 1
Günther Steiner ist Teamchef von Haas in der Formel 1. - dpa

Er habe noch keine Kalkulation gemacht, aber seiner Einschätzung nach werde das Ganze etwas zwischen 300'000 und 500'000 Dollar kosten. «Jeder ist sprachlos bei diesen Zahlen, aber so teuer sind diese Autos nun mal», so der 56-Jährige.

Mehr zum Thema:

Michael Schumacher Dollar Mick Schumacher