Erneut gibt es für die Haas-Piloten in Baku keine Punkte. Im Direktduell zwischen Mick Schumacher und Nikita Mazepin fliegen am Sonntag sogar die Fetzen.
Mick Schumacher im Duell mit Nikita Mazepin. - twitter/fadingstats

Das Wichtigste in Kürze

  • Mick Schumacher überholt Teamkollege Nikita Mazepin auf der Zielgeraden.
  • Letzterer sorgt mit einem Schwenker in letzter Sekunde für Ärger.
  • Schumi Jr schiesst nach Rennende gegen den Russen.

Der GP von Aserbaidschan bietet am Sonntag Spektakel pur. Zwei Runden vor Schluss wird das Rennen nach dem Crash von Leader Max Verstappen unterbrochen. Und tatsächlich noch einmal neu gestartet.

Perez
Sergio Pérez gewinnt den GP von Aserbaidschan nach Re-Start. - keystone

Sergio Pérez gewinnt anschliessend vor Sebastian Vettel und Pierre Gasly. Erneut leer aus gehen die beiden Haas-Piloten Mick Schumacher und Nikita Mazepin.

«Will er uns töten?»

Am Ende klassiert sich Schumacher auf Platz 13, Mazepin reiht sich nur sieben Hundertstel hinter ihm auf Rang 14 ein.

Das Duell der beiden gibt auch nach dem Rennen noch zu reden. Denn: Schumi Jr überholt seinen Teamkollegen auf der Zielgeraden in letzter Sekunde mit Top-Speed. Mazepin zieht beim Manöver des Deutschen sehr spät noch rüber.

Mick Schumacher
Mick Schumacher und Nikita Mazepin (mitte) liefern sich in Baku ein hart umkämpftes Duell. - keystone

Das sorgt bei Mick Schumacher für viel Ärger. «Was zur Hölle war das, ehrlich?», schimpft der Youngster am Boxenfunk. Und weiter: «Ernsthaft, will er uns töten?»

Mazepin sorgt in Formel 1 für Unruhe

Auf der anderen Seite ärgert sich Mazepin über die Niederlage im Stall-Duell. «Leider hat er uns da noch gekriegt. Das tut weh.»

Ist Nikita Mazepin in der Formel 1 überfordert?

Nicht zum ersten Mal fällt Nikita Mazepin in der Formel 1 durch seinen waghalsigen Fahrstil auf. So haben bereits etliche Fahrer ihre Bedenken bezüglich des Rookies angebracht.

Das nächste Rennen in der Formel 1 findet am 20. Juni um 15 Uhr beim Grossen Preis von Frankreich statt.

Mehr zum Thema:

Sebastian Vettel Max Verstappen Pierre Gasly Formel 1 Mick Schumacher