Die Motorrad-WM startet dieses Wochenende in Katar. Weiterhin nicht mit dabei: Ex-Weltmeister Marc Márquez (28).
Marc Márquez
Marc Márquez muss wegen Sehstörungen aussetzen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Marc Márquez wird zum Start der Moto-GP fehlen.
  • Grund ist eine noch nicht auskurierte Verletzung.
  • Der Spanier kann frühestens zum GP in Portugal am 18. April wieder mitfahren.

Eigentlich wäre geplant gewesen, dass Marc Márquez (28) dieses Wochenende sein Moto-GP-Comeback gibt. Doch ein neuerlicher Arztbesuch macht dem Weltmeister von 2019 jetzt einen Strich durch die Rechnung.

Kann Marc Márquez trotz fehlen beim WM-Auftakt Weltmeister werden?

Wie sein Werksteam Repsol Honda heute mitteilt, muss der 28-Jährige weiterhin pausieren. Sein Bruch am Oberarm sei noch nicht wie gewünscht verheilt.

Marc Márquez.
Tweet von Marc Márquez. - Twitter/@marcmarquez

Bei Twitter wendet sich der Spanier an seine Fans. Er schreibt: «Wir werden meine Reha fortführen, damit ich so schnell wie möglich wieder konkurrieren kann.»

Da Márquez erst wieder am 12. April untersucht werden kann, fehlt er auch beim zweiten WM-Rennen am 4. April.

Somit ist ein Comeback frühestens per 18. April im Portugal-Grand-Prix in Portimao möglich.

Mehr zum Thema:

Honda Twitter Marc Márquez