Mercedes-Teamchef Toto Wolff deutete an, dass Lewis Hamilton womöglich den Helm an den Nagel hängt. Es gäbe Argumente für einen Rücktritt des Rekord-Champions.
Lewis Hamilton Formel 1
Kehrt Lewis Hamilton der Formel 1 den Rücken? - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Lewis Hamilton erlebte beim WM-Finale in Abu Dhabi eine herbe Enttäuschung.
  • In letzter Minute verliert er den Titel noch an Max Verstappen.
  • Sein Teamchef befürchtet nun sogar einen Rücktritt des 36-Jährigen.

War die Titel-Enttäuschung beim Abu-Dhabi-GP der letzte Formel-1-Auftritt in der Karriere von Lewis Hamilton? In sprichwörtlich letzter Minute entriss Max Verstappen dem Rekordweltmeister noch den sicher geglaubten achten WM-Titel.

Die letzte Runde einer verrückten Saison geht in die Geschichte ein – Max Verstappen ist Weltmeister. - SRF

Seither ist der Brite auf Tauchstation gegangen, seinen Ritterschlag im Buckingham Palace und die Mercedes-Weihnachtsfeier ausgenommen. In den sozialen Medien aber herrscht seit dem Abu-Dhabi-GP Funkstille.

Was spricht für einen Hamilton-Rücktritt?

Und sein Teamchef Toto Wolff deutete zuletzt an, dass er sich nicht sicher sei, ob Hamilton überhaupt zurückkehren wolle. «Wir müssen den Schmerz überwinden. Lewis und ich sind im Moment beide sehr enttäuscht», so Wolff. «Ich hoffe sehr, dass er weiterfährt

Tritt Lewis Hamilton aus der Formel 1 zurück?

Es gibt durchaus Argumente, die für einen Rücktritt des enttäuschten Rekordweltmeisters sprechen. Dass Lewis Hamilton mit den strittigen Entscheidungen der Rennleitung nicht einverstanden ist, steht ausser Frage.

Aber nicht nur generelle Enttäuschung ist ein Faktor, sondern auch ganz einfach das Alter. Hamilton wird in knapp drei Wochen 37 Jahre alt – kein junger Hüpfer mehr. Und er hat bereits mehrfach angedeutet, als 40-Jähriger nicht mehr fahren zu wollen.

Sir Lewis Hamilton Ritterschlag
Sir Lewis Hamilton erhält von Prinz Charles den Ritterschlag. - keystone

Und der vielleicht grösste Faktor: Auf Hamilton kommen 2022 zwei massive Umstellungen zu. Mit George Russell erhält der Brite einen jungen, hungrigen, pfeilschnellen Teamkollegen. Und die neue Auto-Generation wird einen völlig anderen Fahrstil verlangen.

Warum Lewis Hamilton wohl nicht aufgeben wird

Aber die Argumente gegen einen Rücktritt des Rekordweltmeisters sind genauso zahlreich und vielleicht noch schlagkräftiger. Die neuen Autos sind zwar eine Umstellung, aber auch eine Herausforderung. Und fahrerisch sollen sie den Piloten viel mehr abverlangen.

Mercedes Formel 1 2022
So könnte Lewis Hamiltons Mercedes im Jahr 2022 aussehen. - F1.com

Zudem ist Lewis Hamilton – wie Wolff richtig sagt – in der Form seines Lebens. Der Brite hat durchaus die Chance, seine Rekorde noch weiter auszubauen. Der achte Titel ist ihm 2021 entglitten, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Und auch Max Verstappen spielt eine Rolle: Im Holländer hat der Brite den wohl schnellsten Herausforderer seiner Karriere gefunden. Es wäre keine Überraschung, wollte Hamilton der Welt beweisen, dass er doch der Schnellere ist...

Mehr zum Thema:

Max Verstappen Mercedes Lewis Hamilton