Etwas mehr als ein halbes Jahr nach seinem Formel-1-Rücktritt kehrt Kimi Räikkönen ins Cockpit zurück – allerdings in den USA.
Kimi Räikkönen
Kimi Räikkönen bei seinem letzten Rennen in der Formel 1. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kimi Räikkönen (42) kehrt schon im August wieder ins Cockpit zurück.
  • Der Finne startet für das Trackhouse-Team beim NASCAR-Rennen in Watkins Glen.
  • Mit der US-Rennserie hat der Ex-Formel-1-Weltmeister schon Erfahrung.

Der «Iceman» ist zurück! Nach dem Abu-Dhabi-GP im Vorjahr beendete Kimi Räikkönen seine Karriere in der Formel 1. Mit 42 Jahren hatte der Fan-Liebling aus Finnland genug vom Zirkus der Königsklasse.

Kimi Räikkönen gibt sein Motorsport-Comeback. - Twitter/@THProject91

Aber nur ein halbes Jahr nach dem Rücktritt ist das Comeback des schweigsamen Finnen offiziell: Räikkönen wird im August in der NASCAR Cup Series antreten. Für das Trackhouse-Team startet der Weltmeister von 2007 in Watkins Glen.

Chevrolet Camaro ZL1 NASCAR
Einen solchen Chevrolet Camaro ZL1 wird Kimi Räikkönen in Watkins Glen pilotieren. - Trackhouse Racing

Eigentlich habe er sich nach seinem Rücktritt «nicht ernsthaft» mit Comeback-Optionen befasst. Aber das Trackhouse-Team sei mit einem guten Angebot auf ihn zugekommen. «Es geht um viele Details, und alles machte für mich Sinn», so Räikkönen.

Kimi Räikkönen fuhr schon NASCAR

Die NASCAR-Serie kennt der Finne bereits: Während seiner F1-Pause startete der Ex-Weltmeister 2011 bei zwei Rennen in den USA. «Ich habe meine Rennen dort immer genossen. Hoffentlich haben wir ein gutes Rennen und viel Spass.»

Kimi Räikkönen NASCAR 2011
Kimi Räikkönen startete 2011 bei zwei NASCAR-Rennen. - NASCAR.com

Kimi Räikkönen soll für das neue «Project91» des Trackhouse-Teams die Speerspitze sein. Der Chevrolet Camaro ZL1 mit der Startnummer 91 soll regelmässig mit internationalen Top-Fahrern besetzt werden.

Mehr zum Thema:

Champions League Chevrolet Formel 1 Zirkus Kimi Räikkönen