Franco Morbidelli hatte in Le Mans zuletzt mit einem lädierten Knie zu kämpfen. Nun kann der MotoGP-Pilot Entwarnung geben.
Franco Morbidelli Moto GP
Moto GP-Fahrer Franco Morbidelli in Barcelona. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein lädiertes Knie machte Franco Morbidelli in Le Mans zu schaffen.
  • Vor dem Grand Prix in Mugello gibt der Italiener nun Entwarnung.

Beim GP in Le Mans hatte Franco Morbidelli zuletzt mit einer Knieverletzung zu kämpfen. Dies hing auch mit einem kuriosen Sturz beim Bike-Wechsel im dritten Training zusammen. Beim Rennen stürzte Morbidelli erneut und hatte danach offensichtlich Schmerzen am Knie.

Die Verletzung hatte er sich aber bereits vor dem Frankreich-GP bei einem Training auf der Ranch zugezogen. Seither hatte er nun offenbar genügend Zeit, um zu regenerieren, wie das «Motorsport Magazin» berichtet. Der 26-jährige Italiener sagt: «Dem Knie geht es gut. Ich habe nach Le Mans hart gearbeitet, um die Verletzung auszukurieren.»

In den vergangenen Wochen sei es schwer gewesen, die Balance zwischen Physiotherapie und normalem Training zu finden. Nun glaube er aber wieder ziemlich gut drauf zu sein, gibt Franco Morbidelli an. Der ehemalige Moto2-Weltmeister hat in dieser Saison bisher 33 Punkte gesammelt und belegt im MotoGP aktuell Zwischenrang acht.

Ab Freitag steht das Rennwochende in Mugello an. Für Morbidelli die Chance in seinem Heimatland eine Reaktion auf den Nuller in Le Mans zu zeigen.

Mehr zum Thema:

Motogp Moto2 Pilot Franco Morbidelli