Führungwechsel in der WM-Wertung der Formel E. Stoffel Vandoorne übernimmt die Spitze nach den Rennen in New York.
Formel E
Edoardo Mortara muss die WM-Führung in der Formel E abgeben. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Edoardo Mortara muss die WM-Führung in der Formel E abgeben.
  • Stoffel Vandoorne klettert nach den Rennen in New York auf den Thron.

Der Genfer Edoardo Mortara führt die Gesamtwertung der Formel E nicht mehr an. Der 35-Jährige klassierte sich im zweiten Rennen in New York im 10. Rang, nachdem er wegen eines mechanischen Problems von ganz hinten starten musste.

Immerhin sicherte sich der italienisch-schweizerische Doppelbürger noch den WM-Punkt für die schnellste Rennrunde.

Verfolgen Sie die Formel E?

Am Samstag hatte Mortara im ersten Rennen den 5. Rang belegt, er wurde nachträglich aber noch auf Platz 9 strafversetzt. Nach 12 von 16 Rennen in der Formel E führt neu der Belgier Stoffel Vandoorne die Gesamtwertung an.

Er wurde am Sonntag hinter Tagessieger Antonio Felix da Costa aus Portugal Zweiter. Mortara folgt mit elf Punkten Rückstand auf Vandoorne im 2. Rang.

Ein plötzlicher Regenschauer führt beim ePrix von New York zum Rennabbruch. - ABB Formula E

Sébastien Buemi, der zweite Schweizer im Feld, belegte Platz 13, nachdem er noch am Vortag Fünfter geworden war. Bei diesem Rennen sorgt ein plötzlicher Regenschauer für Schreckmomente.

Mehr zum Thema:

Formel E