Während der FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft holte sich der Genfer mit italienischen Wurzeln Edoardo Mortara seinen zweiten Saisonsieg in Berlin
FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft
Edoardo Mortara des Teams Rokit Venturi Racing steigt in sein Auto an der FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Edoardo Mortara holte sich gestern an der FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft einen Sieg.
  • Er sicherte sich am Qualifying bereits die Poleposition in Berlin.

Edoardo Mortara holt sich in Berlin seinen zweiten Saisonsieg an der ABB FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft. Der Genfer mit italienischen Wurzeln sicherte sich bereits im Qualifying die Poleposition. Damit schuf er bereits die Grundlage für den gestrigen Sieg.

«Was für ein fantastischer Tag», schreibt Mortara in den Sozialen Medien. «Poleposition und Sieg am heutigen #Berlineprix. Morgen haben wir einen weiteren. Lasst uns weiter Gas geben!»

Edoardo Mortara fährt derzeit für das monegassische Rennsportteam Rokit Venturi Racing. Er lenkt einen Mercedes-EQ Silver Arrow 02.

Mehr zum Thema:

Mercedes ABB FIA