Der ehemalige britische Rennfahrer Johnny Dumfries ist nur 62 Jahre alt geworden. Am Montag ist er nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.
Johnny Dumfries
Johnny Dumfries stirbt im Alter von 62 Jahren. - instagram/@f1_nostalgic

Das Wichtigste in Kürze

  • Johnny Dumfries erlag am Montag einer schweren Krankheit.
  • In seiner einzigen Formel 1 Saison war er bei Lotus Teamkollege von Ayrton Senna.
  • Seinen grössten Erfolg errang er mit dem Jaguar-Team beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans.

Der ehemalige britische Rennfahrer Johnny Dumfries ist am Montag im Alter von 62 Jahren verstorben. Dies bestätigte seine Familie. Und betonte, dass sie seine Energie, Wärme und Liebe sehr vermissen werden.

Nach Angaben der Familie soll der ehemalige Team-Kollege von Ayrton Senna seiner kurzen aber schweren Krankheit erlegen sein.

Johnny Dumfries
Johnny Dumfries und Ayrton Senna. - instagram/@junjoabsolut

Britische Formel-3-Meisterschaft als Durchbruch

In seiner Karriere gelangen Dumfries grosse Erfolge, auch wenn er auf höchster Stufe nicht nachhaltig überzeugen konnte. Als 26-jähriger Pilot wurde er 1984 britischer Formel-3-Meister.

Im Folgejahr fuhr er dann in der höheren F3000-Serie. Ohne im Unterhaus wirklich überzeugt zu haben, kam er 1986 in die Königsklasse des Motorsports, die Formel 1.

Eine Saison in der Formel 1

In der Formel 1 fuhr Dumfries bei Lotus an der Seite von Ayrton Senna. Doch die Niveauunterschiede zwischen dem Briten und dem Brasilianer waren gross. So brachte es Dumfries am Ende der Saison lediglich auf eine Ausbeute von 3 Punkten.

Valentino Rossi Ayrton Senna
Ayrton Senna (1994 tödlich verunfallt) gilt als eine der grössten Formel-1-Legenden. 1986 war er Teamkollege von Johnny Dumfries. (Archivbild) - Keystone

Dabei blieb es auch, der Brite wechselte am Ende dieser Saison in den Langstreckensport zu Jaguar. Dort gelang ihm 1988 mit dem Sieg im 24-Stunden-Rennen von Le Mans der wohl grösste Erfolg seiner Karriere. Drei Jahre später beendete er seine Karriere und zog in seine schottische Heimat zurück.

Ehefrau und vier Kinder bleiben zurück

Johnny wuchs in einer schottischen Adelsfamilie auf und heisst eigentlich Colum Crichton-Stuart, 7th Marques of Bute. Im Rennsport wurde er aber nur Johnny Dumfries genannt. Er war in zweiter Ehe verheiratet und hinterlässt vier Kinder.

Mehr zum Thema:

Liebe Energie Formel 1 Jaguar Pilot