Die Formel 1 hat den Vertrag mit der Rennstrecke in Austin (Texas, USA) bis 2026 verlängert. Auch wird erstmals ein zweites Rennen in den USA stattfinden.
2026
Die Formel 1 hat den Vertrag mit dem Kurs in Austin bis 2026 verlängert. Foto: Eric Gay/AP/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Formel 1 verlängert den Vertrag mit der Rennstrecke in Austin (Texas, USA) bis 2026.
  • Zum ersten Mal findet ein zweites Rennen in den USA auf der Rennstrecke in Miami statt.

Formel 1-Fans in den USA können jubeln: Bis 2026 wird die Formel 1 in den Austin (Texas, USA) bleiben. «Wir freuen uns sehr, die Verlängerung mit der Rennstrecke in Austin bekannt geben zu können.» Das verkündete Stefano Domenicali, CEO der Formel 1, in einer Mitteilung am Freitag.

Doch damit nicht genug: Zum ersten Mal werden in diesem Jahr zwei Rennen in den USA stattfinden. Neben der Rennstrecke in Austin legt die Formel 1 im Mai in Miami (Florida) einen Stopp ein. Die Rennautos werden dort für die nächsten neun Jahre über die Strecke heizen. Das geht aus einer Mitteilung von Anfang Februar hervor.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Formel 1