Am offiziellen Testtag für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans fährt Glickenhaus vor Toyota und Alpine die schnellste Runde.
24-Stunden-Rennen von Le Mans
Glickenhaus liegt beim Test zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans knapp vor Toyota. - Glickenhaus

Das Wichtigste in Kürze

  • Glickenhaus-Fahrer Olivier Pla fährt am Testtag von Le Mans die schnellste Zeit.
  • Der Franzose umrundete die Strecke in einer Zeit von 3:29.115 Minuten.

Glickenhaus fährt am offiziellen Testtag für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans die schnellste Runde. Olivier Pla, der Pilot des Glickenhaus-Hypercars, markierte die Bestzeit mit einer Runde von 3:29,115 Minuten.

Damit war der Glickenhaus-Renner 0,225 Sekunden schneller als die beiden Toyota-Hypercars und der LMP1 von Alpine. Pla sorgte in der Nachmittags-Session auf dem Circuit de la Sarthe für die Bestzeit. Am Vormittag waren Toyota und Alpine noch vorne gewesen.

Der zweite Glickenhaus-Renner, gefahren von Routinier Romain Dumas, belegte beim Testtag den fünften und letzten Platz. Die neue Hypercar-Klasse geht am Wochenende erstmals bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start.

Mehr zum Thema:

Pilot Toyota