Drei Tage nach dem Aus in der Conference-League-Quali kehrt YB in Winterthur trotz frühem Rückstand mit einem 5:1 auf die Siegesstrasse zurück.
BSC Young Boys Itten
Cedric Itten und seine Teamkollegen schiessen sich in Winterthur den Europa-Frust von der Seele. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • YB reagiert auf das Conference-League-Out mit einem Tor-Fest in Winterthur.
  • Gleich mit 5:1 schiessen die Berner den Aufsteiger auswärts ab.
  • Dabei war der FC Winterthur durch einen Penalty früh in Führung gegangen.

Nach dem bitteren Penalty-Aus in der Conference League gehts für YB in Winterthur gleich ganz ähnlich weiter. Ramizi tankt sich am rechten Flügel gegen Benito durch und bringt den Ball zur Mitte. Dort klären die Berner zwar – bei Camara ist aber die Hand im Spiel.

FC Winterthur YB
Der Winterthurer Roman Buess schiesst das 1-0 per Penalty. - Keystone

Per Hands-Penalty trifft Remo Buess zur frühen Führung und für YB geht das Trauma aus elf Metern weiter. Die Reaktion auf diesen Rückschlag ist dann aber stark: Die Berner suchen den Weg nach vorne und treffen in der 16. Minute durch Meschack Elia. Auch in der Folge ist der Aufsteiger unter Druck.

Die Winterthurer halten aber Stand und bringen das 1:1 in die Pause. Auch, weil Goalie Fayulu einen abgefälschten Rieder-Freistoss mit einem Reflex gerade noch an die Latte lenken kann.

Gleich nach Pausentee schlägts beim FCW doppelt ein

Nach der Pause sorgt YB dann relativ schnell für klare Verhältnisse. In der 50. Minute landet der Ball nach schöner Stafette via Ugrinic bei Nsame, der zum 2:1 einschiesst. Rund eine Minute später sorgt Filip Ugrinic seinerseits mit einem starken Schuss für sein erstes YB-Tor und das 3:1.

Ugrinic YB
Filip Ugrinic gelingt in Winterthur ein glanzvoller Auftritt inklusive erstem Tor in Gelb-Schwarz. - Keystone

Cedric Itten sorgt als Joker dann gleich noch für zwei weitere Tore. Erst verwertet er per Kopfball eine Flanke, dann stochert er 15 Minuten vor Spielende einen Abpraller ins Tor. Die bemitleidenswerten Aufsteiger haben gegen die spielfreudigen Berner keine Chance mehr – das 1:5 geht am Ende in Ordnung.

Ungeschlagene Berner übernehmen Leader-Position wieder

YB bleibt in der Liga weiterhin ungeschlagen und grüsst mit 14 Punkten aus sechs Spielen von der Tabellenspitze. Weiter geht es für die Wicky-Elf am nächsten Sonntag (16.30 Uhr) gegen Verfolger St.Gallen.

Holt sich YB in dieser Saison den Meistertitel wieder zurück?

Auf der anderen Seite wartet Aufsteiger Winterthur weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Als Nächstes wartet ein Auswärtsspiel beim Kantons-Rivalen GC auf die Zürcher.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys851220:417
2.Servette LogoServette851211:717
3.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen853016:1015
4.FC Sion LogoFC Sion842212:1114
5.GC LogoGC832314:1512
6.FC Luzern LogoFC Luzern732212:811
7.FC Basel LogoFC Basel722312:99
8.FC Lugano LogoFC Lugano835014:159
9.FC Zürich LogoFC Zürich80626:192
10.FC Winterthur LogoFC Winterthur80624:232

Mehr zum Thema:

Liga GC BSC Young Boys