Nach nur 62 Tagen im Amt muss Abel Braga beim FC Lugano seinen Spinnt räumen. Nun könnte Raphael Wicky als Trainer in die Schweiz zurückkehren.
Raphael Wicky
Seit Ende 2019 steht Raphael Wicky in der MLS bei Chicago Fire an der Seitenlinie. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Lugano ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer.
  • Der potenzielle Nachfolger von Abel Braga könnte Raphael Wicky heissen.
  • Es sprechen gleich mehrere Punkte für einen Wechsel ins Tessin.

Kehrt bald ein alter Bekannter in die Schweiz zurück? Raphael Wicky (44) könnte den Trainerposten beim FC Lugano übernehmen. Erst vor wenigen Wochen wurde die Zusammenarbeit mit Abel Braga (69) beendet.

Wicky amtet seit Ende 2019 in der amerikanischen Major League Soccer bei Chicago Fire. Aktuell befindet sich der Klub mit 23 Punkte aus 24 Spielen auf dem drittletzten Platz. Und die Saison ist in weniger als zwei Monaten vorbei.

Wäre Raphael Wicky eine sinnvolle Lösung für den FC Lugano?

Gut möglich, dass bei den Tessinern bis dann Interimscoach Mattia Croci-Torti an der Seitenlinie steht. Und anschliessend der ehemalige Nationalspieler Raphael Wicky eine Langzeit-Lösung darstellen soll.

Joe Mansueto Raphael Wicky
Joe Mansueto ist während einer Medienkonferenz per Video zugeschaltet. Verpflichtet der Club Raphael Wicky? - keystone

Was ebenfalls für eine Zusammenarbeit mit Wicky spricht, sind die Besitzverhältnisse beim FC Lugano. Seit kurzem hat der Milliardär Joe Mansueto (65) bei den Bianconeri das Sagen. Dem schwerreichen Unternehmer gehört auch MLS-Verein aus Chicago.

Zumindest aktuell dürfte Wicky bei den Bianconeri aber noch nicht unterschreiben. Es sei «absolut nichts dran an den Gerüchten», twittert der Tessiner RSI-Korrespondent Massimiliano Herber aus den USA.

Der FC Lugano hat natürlich auch Alternativen auf dem Schirm, falls der ehemalige FCB-Coach nicht kommen sollte. Namentlich sind dies Wil-Trainer Alex Frei und der aktuell vereinslose Thorsten Fink. Und Mister X ist bei einer Trainersuche stets dabei.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel850322:718
2.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys741217:714
3.FC Zürich LogoFC Zürich842216:1514
4.Servette LogoServette832316:1412
5.FC Lugano LogoFC Lugano732211:1011
6.GC LogoGC822410:910
7.FC Sion LogoFC Sion823310:169
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen814311:186
9.FC Luzern LogoFC Luzern804412:194
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport80449:194

Mehr zum Thema:

Major League Soccer Thorsten Fink Alex Frei FC Basel Raphael Wicky Trainer FC Lugano