Mit einem 2:1-Heimsieg verlängert GC den Fehlstart von Cupsieger Lugano in der Super League: Die Tessiner kassieren die zweite Pleite im zweiten Spiel.
GC Lugano Super League
Hayao Kawabe feiert sein Tor zum 1:0 gegen den FC Lugano in der Super League. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Grasshoppers feiern einen erfolgreichen Auftakt in die neue Saison.
  • GC gewinnt zuhause mit 2:1 gegen den strauchelnden Cupsieger Lugano.
  • Die beiden Treffer für die Zürcher erzielt Hayao Kawabe.

Der FC Lugano kassiert im zweiten Spiel der neuen Saison die zweite Niederlage: Nach der 2:3-Pleite gegen den FC Sion zum Auftakt verlieren die Tessiner auch auswärts im Letzigrund. Bei GC setzt es für die Bianconeri eine 1:2-Pleite ab.

Schafft GC auch in dieser Saison den Klassenerhalt?

Mann des Spiels bei den siegreichen Hoppers ist Doppel-Torschütze Hayao Kawabe: Der Japaner trifft im ersten Durchgang nach nur zwölf Minuten zum 1:0. Nach einer Flanke von Giotto Morandi ist Kawabe völlig frei und kann unbedrängt einnetzen.

Lugano-Treffer aberkannt, GC darf jubeln

Kurz vor der Pause dann Aufregung – Maren Haile-Selassie jubelt über den Ausgleich. Der VAR schaltet sich aber rasch ein und erkennt den Treffer ab: Der vermeintliche Torschütze war aus einer Abseitsposition gestartet.

Hayao Kawabe GC Lugano
Hayao Kawabe (GC) jubelt über sein Tor zum 2:0 gegen den FC Lugano in der Super League. - keystone

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel machen es die Hausherren besser: Wieder ist es die gleiche Kombination wie beim ersten Treffer. Morandi legt clever ab auf Kawabe, der Saipi im direkten Duell keine Abwehrchance lässt.

Penalty sorgt für heisse Schlussphase

Danach beruhigt sich das Spiel etwas – bis zur 79. Minute, dann zeigt der Unparteiische auf den Punkt: Der Ball springt Margreitter im GC-Strafraum an die Hand. Zan Celar lässt aus elf Metern nichts anbrennen und sorgt mit dem 1:2 für eine heisse Schlussphase.

GC Lugano Super League
Francis Momoh (GC) im Zweikampf mit Reto Ziegler (FC Lugano) in der Super League. - keystone

Und Lugano kommt sogar beinahe noch zum Ausgleich: Haile-Selassie, vor der Pause schon Unglücksrabe, steht völlig frei vor dem GC-Schlussmann. Aber aus kurzer Distanz schiesst er diesen an und vergibt so das rettende 2:2.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys530211:111
2.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen532010:59
3.GC LogoGC52039:79
4.FC Sion LogoFC Sion52128:78
5.Servette LogoServette52123:48
6.FC Lugano LogoFC Lugano523010:86
7.FC Luzern LogoFC Luzern41124:65
8.FC Basel LogoFC Basel40132:43
9.FC Winterthur LogoFC Winterthur50323:92
10.FC Zürich LogoFC Zürich50321:102

Mehr zum Thema:

FC Lugano FC Sion Super League GC